Götzis/Vorarlberg, 11. – 13. Juni 2021

Kommt Ihnen das bekannt vor? Müde, das Kind will nicht in den Kindergarten oder in die Schule, Marmelade in der Tastatur des Computers, die schmutzigen Schuhe auf dem Teppich? Oder streitende Geschwister und die endlosen Wiederholungen „Sie hat angefangen!“? An solchen Tagen hoffen Sie vielleicht nur noch, den Tag irgendwie zu überstehen. Und doch wollen wir mehr – wir möchten, dass wir eine harmonische Beziehung zu unseren Kindern aufbauen und dass sie sich entfalten können.

In diesem Seminar geht es auf der einen Seite darum, wie wir unsere Wahrnehmung und unser Einfühlungsvermögen so entwickeln können, dass wir unsere Kinder und ihre Bedürfnisse besser sehen und verstehen können und wie wir die alten Verhaltensmuster ablegen können, die uns so häufig daran hindern, die Liebe und Gegenwärtigkeit für unsere Kinder zu bewahren.

Auf der anderen Seite geht es darum, wie wir Kindern je nach Alter auf angemessene Weise in Kontakt treten, so dass auch ankommt, was wir ihnen vermitteln können - ohne dass es dabei zu einem Drama kommen muss.

Dabei können die Praxis der Achtsamkeit sowie einige wichtige Erkenntnisse aus der Gehirn- und Bindungsforschung eine wesentliche Hilfe sein, einen inneren Kompass auszubilden, der uns auch bei hohem Wellengang im Leben mit Kindern auf Kurs hält.

Als eines der themenspezifischen Kurse ist das Seminar auch Bestandteil der Weiterbildung "Mit Kindern wachsen-Elternkompass".

 

Termine

Freitag, 11. Juni 2021
von 19:00 – 21:00 Uhr

Samstag, 12. Juni 2021
von 10:00 – 18:00 Uhr

Sonntag, 13. Juni 2021
von 10:00 – 13:00 Uhr

Referentin

Berenice Boxler ist Achtsamkeitslehrerin mit Schwerpunkten in Achtsamkeit im Leben mit und in der Erziehung von Kindern, Achtsamkeit für Kinder und Jugendliche und Achtsame Kommunikation. Berufliche und private Stationen brachten sie von Deutschland nach Großbritannien, Belgien und nun Luxemburg, wo sie u.a. Kurse, Workshops und ein- oder mehrtägige Auszeiten anbietet.  

 

Veranstaltungsort und wichtiger Hinweis

Zentrum für Achtsamkeit und Familie (ZAF) Vorarlberg

Flurgasse 6
6840 Götzis
ÖSTERREICH

E-Mail: info [at] zaf-vorarlberg.at
Website: www.zaf-vorarlberg.at 

 

Übernachten
Im Zentrum für Achtsamkeit kann leider nicht übernachtet werden. Bitte kümmern Sie sich bei Bedarf selber um eine Unterkunft. Hier einige Möglichkeiten:

 

 

Hinweis zu Änderungen aufgrund von Corona:
Aufgrund von corona-bedingten behördlichen Anordnungen oder Reisebeschränkungen kann es sein, dass diese Präsenz-Veranstaltung gegebenenfalls kurzfristig online stattfinden oder auf einen späteren Termin verschoben werden muss.
Wir werden in diesem Fall alle angemeldeten TeilnehmerInnen umgehend informieren. Solange Sie nichts von uns hören, gibt es keinen neuen Informationsstand.

In Bezug auf Ihre Anreise und Übernachtung am Veranstaltungsort bitten wir alle Teilnehmenden, selbstverantwortlich die für Sie geltenden Corona-Bestimmungen und -Regelungen zu prüfen. Da diese Bestimmungen sich regelmäßig ändern und sich von (Bundes-)Land zu (Bundes-)Land unterscheiden, ist es uns leider nicht möglich, für alle Teilnehmenden die individuellen Regelungen im Blick zu behalten.

Vielen Dank für Ihr Verständnis und Ihre Kooperation!

 

Teilnahmegebühr

240 Euro

(Ohne Unterkunft und Verpflegung)

Stornierungsbedingungen
  • Bei Stornierungen bis 30 Tage vor Veranstaltungsbeginn wird eine Bearbeitungsgebühr von 20 Euro erhoben.
  • Zwischen 30 und 10 Tagen vor Veranstaltungsbeginn werden 50% der Teilnahmegebühr verrechnet. 
  • Erfolgt eine Abmeldung weniger als 10 Tage vor Veranstaltungsbeginn, wird die gesamte Teilnahmegebühr in Rechnung gestellt. 
  • Falls es eine Warteliste gibt und der Platz neu besetzt werden kann, wird nur eine Bearbeitungsgebühr von 20 Euro erhoben.
  • Bei Nicht-Erscheinen oder vorzeitigem Verlassen der Veranstaltung ist die volle Teilnahmegebühr zu entrichten.

Wir empfehlen, eine Seminarrücktritts-Versicherung abzuschließen. 
Bitte wenden Sie sich hierfür an einen Versicherungsanbieter Ihrer Wahl.

Haftungshinweis

Die Teilnahme an diesem Angebot erfolgt auf eigene Verantwortung.
Referentin und Veranstalter übernehmen keinerlei Haftung für anlässlich der Kursteilnahme entstehende Personen- und Sachschäden.