Online, 23. – 26. Juli 2020

Achtsamkeit im virtuellen Raum wird ein immer größeres Thema werden. Diese Entwicklung ist nicht neu, wird aber mit der aktuellen Situation besonders deutlich. Natürlich ist es etwas anderes, im gemeinsamen virtuellen Internet-Raum zu üben, als sich am gleichen Ort zu begegnen. Unsere Erfahrung zeigt jedoch, dass – auch online – das erfahrungsbezogene Vermitteln von Achtsamkeit intensiv und vielfältig gestaltet werden kann, und genau das möchten wir in dieser Fortbildung erlebbar machen. Unsere Intention ist es, dass sich Achtsamkeits-Lehrtätige im virtuellen Raum sicher genug fühlen, um auch anderen die Gelegenheit zu geben, dort einen Zugang zu Achtsamkeitspraxis zu finden bzw. diese zu vertiefen.

Da das Vermitteln von Achtsamkeit wesentlich auf der eigenen Meditationspraxis beruht, bieten wir diese Fortbildung im Rahmen eines kurzen Online-Retreats an. Bis mittags werden wir, ähnlich wie bei einem Schweige-Retreat, mit nur kurzen Anleitungen gemeinsam praktizieren. Nachmittags werden wir uns dem Thema der Online-Vermittlung von Achtsamkeit widmen. Abends ist wiederum Zeit sowohl für gemeinsame Meditation, als auch für Erfahrungsaustausch.
 

Inhalte
  • Die angeleitete Achtsamkeitspraxis besteht in einem Wechsel aus Sitzmeditation, Gehmeditation und achtsamer Körperbewegung.
  • Das Thema der virtuellen Online-Vermittlung von Achtsamkeit findet mittels kurzer Präsentationen, dem Üben von Vorgehensweisen, Reflexionen und Kleingruppenarbeit statt. Der Fokus liegt dabei darauf,
    (1) Achtsamkeit im Sinn eines geistigen und körperlichen Gegenwärtig-Seins auch im virtuellen Raum zu erleben, zu vermitteln und zu unterstützen,
    (2) den Teilnehmer*innen das Gefühl eines physisch wie psychisch sicheren Raums zu vermitteln,
    (3) mit einigen Vorgehensweisen zu experimentieren und
    (4) Kleingruppen und Dialoge anzuleiten.
Zielgruppe

Achtsamkeitslehrer*innen, auch in Ausbildung  

Zeiten

Vorbesprechung bzw. „Testlauf“:
Mittwoch, 22. Juli 2020, 18.00 Uhr 

Donnerstag, 23. Juli 2020
20:00 – 21:00 Uhr:

Freitag, 24. Juli und Samstag, 25. Juli 2020
07:00 – ca. 21:00 Uhr: 

Sonntag, 26. Juli 2020
07:00 – ca. 12:30 Uhr

Referentinnen

Dr. phil. Tina Draszczyk ist Dharma- und Acht­sam­keitslehrerin (MBSR, zertif.) und hat in Buddhismuskunde und Tibetologie promoviert. Ihren Zugang zu buddhistischer Praxis mit Schwerpunkt in der tibetischen Karma Kagyü Tradition fand sie Ende der 70er Jahre.
In ihrer akademischen Tätigkeit befasst sie sich seit vielen Jahren mit dem Zusammenspiel zwi­schen buddhistischer Philosophie und Meditation und hat eine Reihe von Publikationen dazu sowie Unterlagen für Meditationspraxis veröffentlicht.

 

Petra Tschögl, Mag., ist Klinische- und Gesundheitspsychologin sowie MBSR-Lehrerin. Zwischen 2008 und 2019 arbeitete sie achtsamkeitsbasiert im klinisch stationären Bereich mit Menschen mit Erschöpfungssyndrom, Depressionen, Angsterkrankungen und chronischen Schmerzen.

 

Veranstaltungsort – Onlineplattform

Das Retreat findet auf der interaktiven Internetplattform Zoom statt.

Technische Voraussetzungen und Vorbesprechung

Technische Voraussetzungen:
ein ungestörter Platz zu Hause, um sich für diese Tage ganz auf das Retreat einlassen zu können; ein stabiler Internetzugang sowie ein Computer (besser als Ipad, Tablet oder Handy) mit Webkamera und Mikrofon und dass sich alle TeilnehmerInnen vorab auf der Zoom Plattform registrieren (kostenfrei).
 

 

Vorbesprechung:
Am Mittwoch, 10. Juni, wird um 18.00 Uhr eine Vorbesprechung stattfinden, in der es um den Umgang mit der Zoom-Plattform geht. Es ist wichtig, dass sich alle TeilnehmerInnen mit diesem Medium vertraut und sicher fühlen. In diesem Sinn soll die Vorbesprechung eine Art "Testlauf" sein, um sicher zu gehen, dass zu Retreatbeginn das Einloggen problemlos erfolgen kann.


Fragen vorab:
Bitte per Email direkt an die Retreat-Leiterinnen:

petra.tschoegl [at] achtsamkeitsprogramme.at
oder
tina.draszczyk [at] gmail.com

Fragebogen vorab

Nach Eingang der Anmeldung erhalten Sie einen Fragebogen mit der Bitte, diesen ausgefüllt per Email an die beiden Referentinnen zu senden. Diese werden Sie dann auch noch telefonisch kontaktieren.

Tina Draszczyk: tina.draszczyk [at] gmail.com

Petra Tschögl: petra.tschoegl [at] achtsamkeitsprogramme.at

Teilnahmegebühr

420 Euro

In der Teilnahmegebühr sind ein persönlicher Kontakt samt Fragebogen zuvor sowie Unterlagen inkludiert.

Anmeldung

Diese Veranstaltung wird nicht von Arbor Seminare organisiert und kann daher auch nicht über uns gebucht werden.

Bitte wenden Sie sich für weitere Informationen und die Anmeldung direkt an die Retreat-LeiterInnen:

Tina Draszczyk: http://www.bodhi.at
tina.draszczyk [at] gmail.com

oder

Petra Tschögl: www.achtsamkeitsprogramme.at
petra.tschoegl [at] achtsamkeitsprogramme.at