Leipzig, 8. – 10. Mai 2020

Achtsamkeit ist die universelle Fähigkeit zur direkten, bewussten, offenen Erfahrung des gegenwärtigen Moments – egal ob dieser Moment angenehm, unangenehm oder neutral ist. Statt einem bestimmten inneren Zustand angestrengt hinterherzurennen (z.B. Entspannung, Ruhe, Abwesenheit von Gedanken), übt Achtsamkeit darin, eine gelassene Haltung zu entwickeln zu allem, was im eigenen Bewusstsein auftaucht. Eine solche wirkliche Vertrautheit mit sich selber kann völlig unerwartete Spielräume des Denkens, Fühlens und Handelns eröffnen – auch dann, wenn herausfordernde oder fürsorgende Begegnungen mit anderen Menschen zum beruflichen oder alltäglichen Kontext gehören. 

Achtsamkeit ist nicht denkbar ohne eine prinzipiell wohlwollende Haltung sich selbst gegenüber, die aber keineswegs selbstverständlich ist. Besonders in schwierigen Momenten unseres Lebens, in denen wir belastende Emotionen erleben oder uns vielleicht unzulänglich, „nicht gut genug“ fühlen, neigen wir zum Kämpfen, Ignorieren der Schwierigkeit oder zum Untergehen in der jeweiligen „Geschichte“. Vielleicht macht uns auch die eigene selbstkritische, hart urteilende Stimme das Leben zusätzlich schwer. Es kann sehr erleichternd sein, eine freundliche, liebevolle Stimme in uns entstehen oder sich entfalten zu lassen, die uns ebenso mutig, fürsorglich und unverbrüchlich zur Seite steht, wie es uns nahen Freunden und geliebten oder uns anvertrauten Menschen gegenüber oft leicht fällt. 

Das MSC-Programm (MSC = mindful self-compassion/Achtsames Selbstmitgefühl nach Christopher Germer und Kristin Neff) kann bei der Entwicklung dieser freundlichen und mutigen Haltung helfen, und dieser Schnupper-Workshop bietet Einblicke in die Thematik und Erfahrungen mit Basis-Übungen aus dem Programm – nicht im Sinne von neuen „Tools“, die es nun zu lernen gilt, sondern als eine Möglichkeit, mit dem eigenen Leben (Denken, Fühlen und Handeln) in einen vielleicht wohltuenden Kontakt zu kommen.
 

Kurszeiten

Freitag, 8. Mai 2020    
18:00 – 20:30 Uhr

Samstag, 9. Mai 2020
10:00 – 13:00 Uhr
15:00 – 18:00 Uhr

Sonntag, 10. Mai 2020
10:00 – 13:00 Uhr

Referentin

Amrei Schwalm MA ist MBSR- und MSC-Kursleiterin. Seit 1997 übt sie Vipassana- und Metta-Meditation und gibt seit 2012 MBSR-Kurse, MSC-Kurse seit 2015.

Zunächst arbeitete sie als Musikwissenschaftlerin und Germanistin MA und freie Lektorin. Von 2009 bis 2014 war sie als Heilpraktikerin für Klassische Homöopathie mit eigener Praxis in Potsdam tätig. Seit 2015 arbeitet sie ausschließlich mit achtsamkeitsbasierten Verfahren und Meditation.

 

Veranstaltungsort

 

Kursgebühr

240 Euro

(ohne Unterkunft und Verpflegung)

Stornierungsbedingungen
  • Bei Stornierungen bis 30 Tage vor Kursbeginn wird eine Bearbeitungsgebühr in Höhe von 20 Euro erhoben.
  • Zwischen 30 und 10 Tagen vor Kursbeginn werden 50% der Kursgebühr verrechnet.
  • Erfolgt eine Abmeldung weniger als 10 Tage vor Kursbeginn, wird die gesamte Kursgebühr in Rechnung gestellt.
  • Falls es eine Warteliste gibt und der Platz neu besetzt werden kann, wird nur eine Bearbeitungsgebühr von 20 Euro erhoben.

Bei Nicht-Erscheinen oder vorzeitigem Verlassen der Veranstaltung ist die volle Kursgebühr zu entrichten.

Wir empfehlen, eine Seminarrücktrittsversicherung abzuschließen!

 

Haftungshinweis

Die Teilnahme an diesem Angebot erfolgt auf eigene Verantwortung.
Kursleitung und Veranstalter übernehmen keinerlei Haftung für anlässlich der Kursteilnahme entstehende Personen- und Sachschäden.