Zürich, Dezember 2022 – Juni 2023

Die positiven Auswirkungen der Achtsamkeitspraxis sind inzwischen vielfach belegt und so liegt es nahe, auch Kinder und Jugendliche darin zu stärken. Das hat seine ganz eigenen Herausforderungen, denn je nach Alter, familiärem, sozialem und kulturellem Hintergrund braucht es unterschiedliche Angebote, um junge Menschen zu erreichen.

Gleichzeitig belegen zahlreiche Studien, dass auch Lehrkräfte und pädagogische Fachkräfte selbst von einer solchen Praxis profitieren. So legen wir in dieser Ausbildung im ersten Teil ganz besonderen Wert darauf, wirksame Möglichkeiten der Stressbewältigung und Selbstfürsorge erfahrbar zu machen. Selbst wenn Sie bereits Fortbildungen oder Ausbildungen zur Praxis der Achtsamkeit besucht haben, ist es wertvoll, weitere aktuelle wissenschaftliche Impulse zu erhalten und die ganz persönliche Erfahrung damit in Bezug auf Ihre Arbeit mit Kindern und Jugendlichen zu vertiefen. Denn wichtiger als jede Übung und jedes Curriculum sind die innere Haltung und die Beziehungsqualität von uns Erwachsenen.

Unsere AmiKi-Ausbildung vermittelt die Grundfertigkeiten, die notwendig sind, um Achtsamkeit auf nachhaltige und authentische Weise an Kinder und Jugendliche weiterzugeben und sie darin zu stärken. Die Basis hierfür bilden die beiden Säulen Selbsterfahrung und theoretischer Input.

Achtsamkeit ist eine lebendige, erfahrungsgestützte Praxis, bei der Beobachten, Fühlen und liebevolles Zuwenden im Vordergrund stehen. So verstehen wir auch die AmiKi-Ausbildung als eine Reise der Selbsterforschung in der Beziehung zu Kindern und Jugendlichen.

 

Termine

10. – 11. Dezember 2022
Einführung und Grundlagen mit Dörte Westphal

18. – 19. Februar 2023
Stressbewältigung und Selbstfürsorge mit Dörte Westphal

29. März – 2. April 2023
Intensiv-Kurs mit Kevin Hawkins und Amy Burke

17. – 18. Juni 2023
AmiKi in den eigenen individuellen Arbeitskontext integrieren mit Dörte Westphal

 

ReferentInnen
Dörte Westphal ist nach Jahren in der Begleitung von Kindern und Jugendlichen freischaffend als Seminarleiterin und Referentin tätig.​​​​​​​ „Bereits in meiner Zeit als Lehrerin suchte ich nach Möglichkeiten für ein zufriedenes Miteinander mit den Kindern und Jugendlichen, im Lernen auch Freude zu finden und Schule als einen fruchtbaren Ort der Begegnung zu erleben. Dieses Anliegen begleitet mich in allen Arbeitsbereichen, in denen ich wirkte und wirke, die von zwischenmenschlichen Beziehungen geprägt sind. So fand ich den Weg zur Achtsamkeit, auf dem ich mich nun viele Jahre bewege und entwickle."
Kevin Hawkins arbeitete über 30 Jahre als Lehrer, Schulleiter und Sozialarbeiter mit Jugendlichen und jungen Menschen in England, Afrika und Europa. Seit 2008 lehrt er Achtsamkeit für Kinder, Teenager, Lehrer und Eltern.
Amy Burke war 15 Jahre lang Lehrerin und Vertrauenslehrerin an verschiedenen High Schools in Kanada und in den Niederlanden. 2012 hat sie MindWell mitbegründet, eine Beratungsorganisation, die Erziehungsgemeinschaften unterstützt, Wohlbefinden durch Achtsamkeit und sozial-emotionales Lernen zu entwickeln.

 

Teilnahmegebühr

Teilnahmegebühr für die AmiKi-Ausbildung
2.475 CHF

Diese Veranstaltung findet in Kooperation mit dem Center for Mindfulness (CFM) Zürich statt. Bitte wenden Sie sich für die Anmeldung direkt an das CFM. 

 

Veranstalter & Anmeldung

 

Ausbildung AmiKi - Achtsamkeit mit Kindern auf der Website des Center for Mindfulness.