Geras, 21. – 24. Juni 2020

Dieses Retreat möchte uns dazu führen, noch vollständiger in der Gegenwart zu leben und unserem Leben mit Offenheit und der Bereitschaft zu Versöhnung zu begegnen. Es wendet sich an alle, die ihr Herz heilen und Frieden mit sich selbst und anderen schließen möchten.

An jedem Tag wird es systematische Anleitungen für die Achtsamkeitsmeditation geben, verbunden mit liebender Güte. Der Schwerpunkt dieser Lehren und Übungen liegt darauf, den Geist zu beruhigen, das Herz zu öffnen, Klarheit, Weisheit und Mitgefühl zu entwickeln und die Praxis zu vertiefen. Das Retreat schließt außerdem Vorträge über liebende Güte und Versöhnung ein, wie auch stille und geführte Meditationen sowie Phasen achtsamer Inquiry am Nachmittag. 

Wenn wir als menschliche Wesen wachsen und uns entwickeln, kann es sein, dass wir erkennen, wie wichtig es ist, Meinungen, Ressentiments, Bewertungen und Abneigungen aufzugeben, indem wir uns ehrlich und bewusst versöhnen. Dies ist der Weg des Herzens, der zu tieferer Weisheit, Mitgefühl und Frieden führt.

Wenn wir uns versöhnen, kann das Herz ganz natürlich beginnen, sich zu liebender Güte zu öffnen – für uns selbst, für andere und für die Welt, in der wir leben. 

In diesem Retreat werden wir die folgenden Meditationsweisen praktizieren: 
    •    Achtsamkeits-Meditation
    •    Versöhnungs-Meditation
    •    Liebende Güte-Meditation 
    •    Geh-Meditation
    •    Achtsame Inquiry
    •    Interpersonelle Achtsamkeit, um die Kommunikation zu vertiefen
 

Ein Retreat für Menschen, die ihre Praxis vertiefen und ihr Verständnis von Einsichtsmeditation weiter kultivieren möchten. Es kann außerdem für all diejenigen interessant sein, die Achtsamkeit in verschiedenen Bereichen lehren oder sich in der Ausbildung befinden: z.B. im Gesundheitswesen, im psychologischen Bereich, Erziehungswesen, Wissenschaft, öffentlicher Verwaltung oder in Wirtschaftsunternehmen. 

Möge dies eine Zeit sein, in der unsere Herzen heilen können und wir inneren Frieden finden. 

Kurssprache

Das Retreat findet in englischer Sprache mit konsekutiver Übersetzung ins Deutsche statt.

Termine

Sonntag, 21. Juni 2020
Beginn mit dem Abendessen


Mittwoch, 24. Juni 2020
Ende mit dem Mittagessen

Die genauen Zeiten werden zu einem späteren Zeitpunkt bekannt gegeben.

RetreatleiterInnen

Bob Stahl ist ein vom Center For Mindfulness zertifizierter externer MBSR-Ausbilder. Er arbeitet vorrangig mit Mitarbeitern in Gesundheitsberufen und dort vor allem mit Menschen, die mit Patienten arbeiten, die unter chronischem Stress oder schwerwiegenden Krankheiten leiden.

 

 

Jan Landry hat nach ihrem Masterabschluss in Pflegewissenschaft als Krankenschwester und Geistliche mehr als 30 Jahre im Bereich der Hospizpflege gearbeitet. Derzeit unterrichtet sie MBSR und leitet Meditations-Retreats und Workshops in zahlreichen Kliniken und Unternehmen in der San Francisco Bay Area sowie auch international.

 

 

 

Veranstaltungsort
Zimmerbuchung

Für die Zimmerbuchung wenden Sie sich bitte direkt an das Seminarhotel.

Da wir mit dem Hotel einen Sonderpauschalpreis vereinbart haben, geben Sie bitte bei Ihrer Zimmerbuchung an, dass Sie an dem Retreat von Arbor Seminare teilnehmen.

Die Übernachtungspreise pro Person inkl. Vollverpflegung, Getränke (Tee, Kaffee, Wasser und Saft) und Ortstaxe für das gesamte Retreat betragen:

  • 330 Euro pro Person im Doppelzimmer
  • 345 Euro pro Person im Einzelzimmer
  • Die Tagespauschale (Vollverpflegung und Ortstaxe wie oben beschrieben) für TeilnehmerInnen, die außerhalb übernachten beträgt 183 Euro. Zu zahlen bei Ankunft im Seminarhotel.
Kursgebühr

Für dieses Retreat setzen sich die Kosten folgendermaßen zusammen: 

Organisationskosten
290 Euro Frühbuchpreis bis zum 19. Dezember 2019
320 Euro ab dem 20. Dezember 2019

Für diesen Betrag erhalten Sie nach der Anmeldung eine Rechnung von Arbor Seminare.
Die Kosten für Unterkunft und Verpflegung sind darin nicht enthalten.

 

Dana (Spende nach Selbsteinschätzung, s.u.) 
Wir bitten Sie, am Ende des Retreats Ihre Spende direkt an die Retreatleitung zu geben.

Dana bedeutet so viel wie „Geben“ und ist eine buddhistische Übung in Geben/Großzügigkeit. Sie entspringt der Überzeugung, dass die Lehre durch keinerlei materiellen Werte aufgewogen werden kann und dass sie unentgeltlich für alle Interessierten zugänglich sein sollte. Deshalb offerieren die LehrerInnen ihre Arbeit kostenlos. Um ihren Lebensunterhalt und ihre weiteren Lehraktivitäten zu ermöglichen, sind sie jedoch auf freiwillige Spenden am Ende des Kurses angewiesen.

Die Retreatleitung bekommt die Reisekosten und sonstige Spesen erstattet, erhält aber kein Honorar durch den Veranstalter. Deshalb sind die Teilnehmenden gebeten, so viel zu geben, wie ihnen möglich ist und angemessen erscheint. Auf diese Weise können die Retreats zu relativ günstigen Preisen offeriert werden, so dass auch Interessierte mit geringem Einkommen teilnehmen können.

Stornierungsbedingungen
  • Bei Stornierungen bis einen Monat vor Retreat-Beginn wird eine Bearbeitungsgebühr von 50 Euro erhoben.
  • Zwischen 30 und 10 Tagen vor Retreat-Beginn werden 50% der Kursgebühr verrechnet. 
  • Erfolgt eine Abmeldung weniger als 10 Tage vor Retreat-Beginn, wird die gesamte Kursgebühr in Rechnung gestellt.
  • Falls es eine Warteliste gibt und der Platz neu besetzt werden kann, wird nur eine Bearbeitungsgebühr von 50 Euro erhoben.

 

Bei Nicht-Erscheinen oder vorzeitigem Verlassen der Veranstaltung ist die volle Kursgebühr zu entrichten.

Wir empfehlen, eine Seminarrücktrittsversicherung abzuschließen.

Haftungshinweis

Die Teilnahme an diesem Angebot erfolgt auf eigene Verantwortung.
ReferentInnen und Veranstalter übernehmen keinerlei Haftung für anlässlich der Kursteilnahme entstehende Personen- und Sachschäden.