Online, 7., 14. und 21. Oktober 2021

Wir alle müssen mit Widrigkeiten und Beeinträchtigungen in unserem Leben umgehen, die sich negativ auf unser Wohlbefinden auswirken können. Das reicht von einer Reihe kleiner Ärgernisse bis hin zu Schwierigkeiten und Tragödien, die uns das Herz brechen können und manchmal sogar unseren Geist beeinträchtigen. Manche von uns erleben vielleicht sogar ein katastrophales Ereignis, das unser Leben für immer verändern kann.

Selbstbeschuldigungen, negative Selbstgespräche, endlose Vorwürfe unseres inneren Kritikers und unerbittliche Selbstabwertungen unseres Geistes können sehr wirkungsvoll unsere Fähigkeit beeinträchtigen, resilient mit den Herausforderungen in unserem Leben umzugehen.
Achtsamkeit und Mitgefühl zu üben sind zwei der kraftvollsten Werkzeuge, die die Wissenschaft kennt, um das Gehirn zu verändern. Seit Jahrhunderten haben sie Praktizierenden geholfen ein Gefühl von Leichtigkeit, Freundlichkeit und echter Lebendigkeit wiederzuerlangen.
 

Inhalte der Webinar-Reihe

Diese praxisorientierte Webinar-Serie vermittelt den neurowissenschaftlichen Hintergrund, um zu verstehen, warum negative Überzeugungen, die uns selbst beschämen und Schuldgefühle verursachen, sogar dann hartnäckig anhalten, wenn wir uns besonders anstrengen, sie zu verändern oder neu zu „verdrahten“.

In den Webinaren werden Sie immer wieder Gelegenheit haben, die Werkzeuge von Achtsamkeit und Mitgefühl zu praktizieren. Auf diese Weise kultivieren wir für uns selbst Gewahrsein, Empathie, Mitgefühl und Akzeptanz, sodass eine Veränderung und „Neuverdrahtung“ unserer negativen Glaubenssätze möglich wird.

Sie erlernen: 

  • den Umgang mit störenden Emotionen und Überzeugungen:
    • Gewahrsein – Erlauben – Akzeptieren
    • Mit etwas Sein – sich anfreunden
    • Mitgefühl – Neugier – Mut;
  • praktische Übungen, um Selbst-Wahrnehmung, Selbst-Mitgefühl, Selbst-Empathie, Selbst-Vergebung und Selbst-Akzeptanz in verlässlicher, messbarer Weise zu stärken;
  • die Entwicklung innerer Ressourcen – das weise Selbst, der/die mitfühlende FreundIn, ein guter innerer Elternteil – um den Heilungsprozess zu unterstützen und zu begleiten;
  • Werkzeuge für achtsames Mitgefühl, um toxische Scham zu heilen;
  • Werkzeuge für geführte Imaginationen, Dialog innerer Anteile, schriftliche Reflexion zu verschiedenen Phasen des Lernens, des Wachstums, der Heilung;
  • den Dialog von weisem Selbst und innerem Kritiker, der ihm erlaubt, sich auf eine neue Rolle als innerer Berater zurückzuziehen.
     
Termine

donnerstags, 7., 14. und 21. Oktober 2021

jeweils von 18.30 – 20.45 Uhr
 

Die Sessions werden aufgezeichnet und dauerhaft zur Verfügung gestellt.

Referentin

Linda Graham ist Ehe- und Familientherapeutin sowie Achtsamkeits- und MSC-Lehrerin in der San Francisco Bay Area. In ihren weltweit angebotenen Schulungen, Beratungen, Workshops und Konferenzen vereint sie ihre Vorlieben für Neurowissenschaft, Achtsamkeit und Beziehungspsychologie, um Resilienz zu stärken und schult Kliniker in der Anwendung neurowissenschaftlicher Erkenntnisse.

Ihr Buch Der achtsame Weg zu Resilienz und Wohlbefinden gewann 2014 den Books for a Better Life-Award.

 

 

Veranstaltungsort

Die Webinar-Reihe findet per Zoom im Arbor Online-Center statt.
 

Teilnahmegebühr

69 Euro Frühbucherpreis bis zum 19. September 2021
89 Euro ab dem 20. September 2021

Die Sessions werden aufgezeichnet und dauerhaft zur Verfügung gestellt.
 

Anmeldung und Kontakt

Diese Veranstaltung wird nicht von Arbor-Seminare, sondern vom Arbor-Online-Center organisiert.

Die Möglichkeit zur Anmeldung finden Sie hier.
 

Bei Fragen an das Arbor-Online-Center wenden Sie sich bitte an: www.arbor-online-center.de
kontakt [at] arbor-online-center.de oder +49 (0)761-896291-13