Freiburg, Juni – Dezember 2023

Die Ausbildung „Integrative Achtsamkeit“ vermittelt die Grundlagen, achtsamkeitsbasierte Verfahren zu unterrichten oder Achtsamkeit auf andere Weise in die Arbeit mit Menschen zu integrieren. 

Die Ausbildung umfasst fünf Module:
2 Intensiv-Seminare
2 Wochenend-Seminare
1 Retreat zur Integrativen Achtsamkeit 

Ausführliche Informationen zu unserer Grundausbildung erhalten Sie in den Basisinformationen.

Termine

29. Juni – 2. Juli 2023 
Auftakt-Intensiv mit Lienhard Valentin und Anna Martin

5. – 10. September 2023
Retreat zur Integrativen Achtsamkeit mit Lienhard Valentin, Vera Schmidt-Riese und Anna Martin
Das Retreat findet in Freiburg als non-residential Retreat statt, d.h., die TeilnehmerInnen übernachten nicht gemeinsam in einem Seminarhaus.

6. – 8. Oktober 2023
Wochenende "Achtsame Kommunikation" mit Andrea Zacke und Anna Martin

27. – 29. Oktober 2023
Wochenende "Achtsames Selbstmitgefühl" mit Dörte Westphal und Anna Martin

30. November – 3. Dezember 2023
Abschluss-Intensiv mit Stefan Machka und Anna Martin

ReferentInnen

Lienhard Valentin ist ein international bekannter Achtsamkeitslehrer, Gestaltpädagoge, zertifizierter MSC-Lehrer (Mindful Self-Compassion) und Buchautor. Er gründete den Arbor Verlag, den Verein Mit Kindern wachsen und die gemeinnützige Arbor Seminare gGmbH. Sein Schwerpunkt liegt in der Integration von Achtsamkeit und Mitgefühl ins tägliche Leben – vor allem auch von Eltern und Pädagogen.

Vera Schmidt-Riese ist Diplompädagogin und Heilpraktikerin für Psychotherapie.
Seit 2004 arbeitet sie in eigener Praxis in Freiburg und begleitet Menschen darin, einen freundlichen und liebevollen Umgang mit sich selbst zu finden. Sie ist ausgebildet in Internal Family System Therapie (IFS), Psychodynamisch Imaginative Traumatherapie (PITT) und Somatic Experiencing (SE).

Mehr Informationen über Vera Schmidt-Riese finden Sie auf ihrer Website https://www.ifsfreiburg.de

Andrea Zacke arbeitet selbständig in ihrer Beratungs- und Seminarpraxis. Ihr Anliegen ist es, Menschen in ihren Beziehungsqualitäten zu stärken, zu sich selbst und dem inneren Leuchtfeuer, im sozialen Miteinander und zum Wesen des Lebens selbst, in seiner Verletzlichkeit und Schönheit.

Sie ist Ergotherapeutin und arbeitete als Dozentin der Ergotherapie, 16 Jahre lang am Diakonischen Institut für soziale Berufe. Sie unterrichtete und betreute das Arbeitsfeld Psychiatrie und Psychosomatik.

Dörte Westphal ist seit mehreren Jahren als Achtsamkeitslehrende und MSC-Kursleiterin tätig. Mitgefühl in die Beziehung zu sich selbst und somit auch in die Beziehung zu anderen zu tragen ist ein Herzensanliegen in ihrer Arbeit mit Erwachsenen.

Ein weiterer Schwerpunkt ist die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen. So wirkt sie im pädagogischen Kontext in Form von Achtsamkeitsseminaren, um mehr Wertschätzung und Verständnis in der Beziehung zu den Heranwachsenden (vom Kleinkind bis zu den Jugendlichen) zu etablieren.

 

Stefan Machka, geboren 1957, Diplom-Psychologe und Psychologischer Psychotherapeut, Coach und Seminarleiter. Seit 1988 arbeitet er in Bad Homburg, seit 1992 in eigener psychotherapeutischer Praxis mit Kassenzulassung, seit 1996 mit eigenem Seminarbetrieb. Stefan Machka ist verheiratet und hat zwei erwachsene Kinder.

Dr. Anna Martin ist Indologin und Iranistin und forschte zum Thema der indo-persischen Weisheitsliteratur und Übersetzungsfragen. Mehrjährige Tätigkeit in der Wissenschaft und als Lehrbeauftragte an der Universität Marburg, Vorträge auf internationalen Kongressen. Als angehende Gestaltberaterin gilt ihr besonderes Interesse den kreativen Techniken in der Beratung und der transkulturellen Gestaltarbeit.

 

Veranstaltungsort & wichtiger Hinweis

Seminarraum des Vereins für Essentielle Gestaltarbeit

Lehener Str. 33, Hinterhaus
79106 Freiburg


Hinweis für Menschen mit eingeschränkter Mobilität:
Der Seminarraum ist über wenige Treppenstufen zu erreichen, das WC im Untergeschoss nur über eine Treppe. Ein Aufzug ist leider nicht vorhanden. 

Übernachten
Im Raum für essentielle Gestaltarbeit kann leider nicht übernachtet werden. Bitte kümmern Sie sich bei Bedarf selbst um eine Unterkunft. Eine gute Übersicht über Hotels, Pensionen und Ferienwohnungen finden Sie auf der Website der Stadt Freiburg.

 

 

Veranstaltungsort des Retreats vom 5. – 10. September 2023:

 

Wichtiger Hinweis zu Änderungen aufgrund von Corona

Aufgrund von corona-bedingten behördlichen Anordnungen oder Reisebeschränkungen kann es sein, dass einzelne Ausbildungsmodule gegebenenfalls kurzfristig online stattfinden oder auf einen späteren Termin verschoben werden müssen.

Wir werden in diesem Fall alle angemeldeten TeilnehmerInnen umgehend informieren. Solange Sie nichts von uns hören, gibt es keinen neuen Informationsstand.
In Bezug auf Ihre Anreise und Übernachtung am Veranstaltungsort bitten wir alle Teilnehmenden, selbstverantwortlich die für Sie geltenden Corona-Bestimmungen und -Regelungen zu prüfen. Da diese Bestimmungen sich regelmäßig ändern und sich von (Bundes-)Land zu (Bundes-)Land unterscheiden, ist es uns leider nicht möglich, für alle Teilnehmenden die individuellen Regelungen im Blick zu behalten.

Vielen Dank für Ihr Verständnis und Ihre Kooperation!

 

Kosten und Anmeldung

Teilnahmegebühr für die Grundausbildung 

2.180 Euro

Die Kosten für Unterkunft und Verpflegung sind hierin nicht enthalten. Der Betrag kann gerne in Raten bezahlt werden. Bitte schreiben Sie uns eine E-Mail, wenn Sie dazu Fragen haben. 

 

Die Anmeldung für eine Grundausbildung ist an diverse Voraussetzungen gebunden und erst nach dem Besuch eines Orientierungswochenendes möglich. 

 

Voraussetzungen

Teilnahmevoraussetzungen sind:

  • Orientierungswochenende zu dieser Grundausbildung 
  • Vorerfahrung in Meditation in einer der folgenden Traditionen: Vipassana, Zen, christliche Kontemplation oder tibetisch-buddhistische Traditionen wie z. B. Dzogchen 
  • eine regelmäßige eigene Meditationspraxis

Bitte beachten Sie:
Für eine qualifizierte Teilnahmebescheinigung darf die Fehlzeit nicht mehr als 10% betragen. Wenn ein ganzes Modul versäuumt wird, muss es nachgeholt werden.

Im Krankheitsfall oder bei einer Verhinderung aus wichtigem Grund ist es nach Absprache möglich, den versäumten Ausbildungsteil auch an einem anderen Ort nachzuholen. Aufgrund des größeren Verwaltungsaufwands wird für jedes Ausbildungsmodul, das gewechselt wird, eine Gebühr von 70 Euro erhoben.
 

Stornierungsbedingungen
  • Bei Stornierungen bis 60 Tage vor Ausbildungsbeginn wird eine Stornierungsgebühr von 150 Euro erhoben. 
  • Zwischen 60 und 21 Tagen vor Ausbildungsbeginn werden 50% der Teilnahmegebühr verrechnet. 
  • Erfolgt eine Abmeldung weniger als 21 Tage vor Ausbildungsbeginn, wird die gesamte Teilnahmegebühr in Rechnung gestellt. 
  • Falls es eine Warteliste gibt und der Platz neu besetzt werden kann, wird nur eine Stornierungsgebühr von 150 Euro erhoben. 
  • Bei Nicht-Erscheinen oder Abbruch der Ausbildung ist die volle Teilnahmegebühr zu entrichten. 

Wir empfehlen, eine Seminarrücktritts-Versicherung abzuschließen. 
Bitte wenden Sie sich hierfür an einen Versicherungsanbieter Ihrer Wahl.

 

Haftungshinweis

Die Teilnahme an diesem Angebot erfolgt auf eigene Verantwortung.
ReferentInnen und Veranstalter übernehmen keinerlei Haftung für anlässlich der Kursteilnahme entstehende Personen- und Sachschäden.