Götzis, 5. – 7. Oktober 2018

Dieses Orientierungswochenende bietet Ihnen die Gelegenheit, sich ein detailliertes Bild über Inhalt und Ablauf unserer Grundausbildung „Achtsamkeit leben – Achtsamkeit lehren" in Götzis zu machen und einige der LeiterInnen persönlich kennenzulernen.
 

Kurszeiten

Freitag, 5. Oktober 2018    
18:00 – 20:30 Uhr

Samstag, 6. Oktober 2018    
10:00 – 13:00 Uhr  
15:00 – 18:00 Uhr

Sonntag, 7. Oktober 2018    
10:00 – 13:00 Uhr

 

ReferentInnen

Lienhard Valentin ist ein international bekannter Achtsamkeitslehrer, Gestaltpädagoge und Buchautor. Er gründete den Arbor Verlag, den Verein Mit Kindern wachsen und die gemeinnützige Arbor Seminare gGmbH. Sein Schwerpunkt liegt in der Integration von Achtsamkeit und Mitgefühl ins tägliche Leben – vor allem auch von Eltern und Pädagogen.

Ulrike Beyer hat eine langjährige Meditationserfahrung und ist Mitarbeiterin bei Arbor Seminare.

2002 besuchte sie ihr erstes Meditationsretreat (Vipassana nach S.N.Goenka).
Von 2007 bis 2015 lebte, arbeitete und praktizierte sie in einem Praxiszentrum in der Tradition von Thich Nhat Hanh.

Seit 2016 lebt Ulrike Beyer in ihrer Wahlheimat Freiburg, arbeitet sehr gern bei Arbor Seminare und praktiziert weiterhin in verschiedenen Traditionen.

 

Veranstaltungsort

Das Orientierungswochenende findet in Götzis statt. Der genaue Veranstaltungsort wird nach der Anmeldung bekannt gegeben. 

 

Kosten

240 Euro

(ohne Unterkunft und Verpflegung)

Stornierungsbedingungen
  • Bei Stornierungen bis einen Monat vor Kursbeginn wird eine Bearbeitungsgebühr von 20 Euro erhoben.
  • Zwischen 30 und 10 Tagen vor Kursbeginn werden 50% der Kursgebühr verrechnet.
  • Erfolgt eine Abmeldung weniger als 10 Tage vor Kursbeginn, wird die gesamte Kursgebühr in Rechnung gestellt.
  • Falls es eine Warteliste gibt und der Platz neu besetzt werden kann, wird nur eine Bearbeitungsgebühr von 20 Euro erhoben.

Wir empfehlen, eine Seminarrücktrittsversicherung abzuschließen! 
 

Haftungshinweis

Die Teilnahme an diesem Angebot erfolgt auf eigene Verantwortung.
ReferentInnen und Veranstalter übernehmen keinerlei Haftung für anlässlich der Kursteilnahme entstehende Personen- und Sachschäden.