Hofheim/Unterfranken, 23. Juli – 4. August 2023

Ein langes Retreat kann unsere Praxis tiefgreifend verändern. Da solche Retreats in Deutschland nicht oft angeboten werden, freuen wir uns sehr, dass wir die Meditationslehrerin Christiane Wolf gewinnen konnten, ein 12-tägiges Retreat für uns zu leiten.

Es setzt sich aus zwei Wochen mit unterschiedlichen Schwerpunkten aus der Vipassana-Praxis zusammen:
– in der ersten Woche beschäftigen wir uns mit den 4 Grundlagen der Achtsamkeit (Achtsamkeit auf den Körper, die Gefühle, den Geist und die Geistesobjekte)
– in der zweiten Woche mit den sog. 5 Kräften (Vertrauen, Tatkraft, Achtsamkeit, Fokus und Weisheit)

Beide Wochen ergänzen sich und bauen aufeinander auf, um unsere Praxis zu vertiefen.

Das Retreat richtet sich vor allem an Menschen, die die Gelegenheit nutzen möchten, über längere Zeit zu meditieren. Es wird aber auch die Möglichkeit geben, nur an einer der beiden Retreat-Wochen teilzunehmen (s. Hinweis zur Platzvergabe). Die Retreats werden im Schweigen sein, sie schließen Phasen von Sitz- und Gehmeditation, Anleitungen, Dharma Vorträge, Praxisgespräche mit den Lehrenden und achtsames Yoga ein.


Zum Thema des Retreats:
Die Weite des Himmels wird oft als Bild genommen für den offenen Geist, der sich nicht anklammert und nichts wegschiebt. Wettermuster des Geistes und des Herzens ziehen auf und vergehen auch wieder. Wir können lernen mit freundlicher und heiterer Gelassenheit in dieser Weite zu ruhen, ihr zu vertrauen und mehr von dieser Perspektive aus zu handeln.

Zum Aufbau des Retreats:
Wir beginnen mit einer Woche, in der wir unsere Praxis auf der Basis der 4 Grundlagen der Achtsamkeit, basierend auf dem klassischen Satipatthana Sutta, vertiefen. Durch die Körperwahrnehmung praktizieren wir hilfreicheren Umgang mit Gedanken und Emotionen und sehen deutlicher, wo wir in Widerstand gegen unsere Erfahrung gehen oder etwas erzwingen wollen.

In der folgenden Retreatwoche richten wir unsere Aufmerksamkeit auf die sogenannten 5 Kräfte oder Fakultäten: Vertrauen, Tatkraft, Achtsamkeit, Fokus und Weisheit. Diese Kräfte helfen uns bei der Vertiefung unserer Meditationspraxis während eines Retreats, sind aber auch im Alltag wunderbare Unterstützer eines „gut gelebten Lebens“.

Tägliche Bewegungspraxis, bewusste Zeit in der Natur und angeleitete Metta-Meditationen unterstützen Körper, Geist und Herz bei dieser Reise in die Verbundenheit mit uns selbst, miteinander und mit dem großen Ganzen.
 

Hinweis zur Platzvergabe

Ein Retreat über längere Zeit wird in Deutschland selten angeboten. Deshalb werden die Plätze für dieses Retreat vorrangig an Teilnehmende vergeben, die über die gesamte Zeit daran teilnehmen möchten.

Ein Teil der Plätze bleibt Menschen vorbehalten, die nur an einer der beiden Wochen (23. – 29. Juli 2023 oder 29. Juli – 4. August 2023) teilnehmen können.
 

Termine

Sonntag, 23. Juli 2023
Beginn mit dem Abendessen

Freitag, 4. August 2023
Ende mit dem Mittagessen


Die genauen Zeiten werden zu einem späteren Zeitpunkt bekannt gegeben.
 

Retreat-Team

Leitung:

Dr. med. Christiane Wolf ist zertifizierte externe MBSR-Ausbilderin für das Center for Mindfulness an der University of Massachusetts, Medical School.

 

Assistenz:

Ulrike Beyer hat eine langjährige Meditationserfahrung und ist Mitarbeiterin bei Arbor Seminare.

2002 besuchte sie ihr erstes Meditationsretreat (Vipassana nach S.N.Goenka).
Von 2007 bis 2015 lebte, arbeitete und praktizierte sie in einem Praxiszentrum in der Tradition von Thich Nhat Hanh.

Seit 2016 lebt Ulrike Beyer in ihrer Wahlheimat Freiburg, arbeitet sehr gern bei Arbor Seminare und praktiziert weiterhin in verschiedenen Traditionen.

 

Yoga:

Donatella Catalano ist auf dem Yogaweg seit 1996. 

Yoga-Kursleiterin seit 2004 – Ausbildung an der Freiburger Yogaschule. Weiterbildungen in Alexander Technik bei Renate Wehner (ZAYT, Freiburg).

Seit 2017 arbeitet Donatella mit großer Freude bei Arbor Seminare.
 

 

 

Veranstaltungsort und wichtige Hinweise

Seminarzentrum Schloss Bettenburg
Manau 22
97461 Hofheim in Unterfranken

Telefon: +49 (0) 9523 503451
E-Mail: kontakt [at] bettenburg.info
Website: www.schloss-bettenburg.de
 

Hinweis für Menschen mit eingeschränkter Mobilität:
Der Meditationsraum liegt im 1. OG und ist nur über eine Treppe zu erreichen. Auch die Schlafräume im Schloss sind nur über Treppen zugänglich. Aufzüge sind leider nicht vorhanden. Sollte dies ein Problem für Sie sein, nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf.


Hinweis zu Änderungen aufgrund von Corona:
Aufgrund von corona-bedingten behördlichen Anordnungen oder Reisebeschränkungen kann es sein, dass diese Präsenz-Veranstaltung kurzfristig online stattfinden muss oder auf einen späteren Termin verschoben wird. In diesem Fall werden wir alle Teilnehmer*innen umgehend informieren. Sollte das Online-Format oder der spätere Termin für Sie nicht in Frage kommen, haben Sie die Möglichkeit, kostenfrei zu stornieren.
 

Zimmerbuchung

Bitte wenden Sie sich zur Zimmerbuchung direkt an das Seminarzentrum. Es stehen Einzel-, Doppel- und Mehrbettzimmer zur Verfügung, auch Campen und Zelten ist möglich. Eine Preisübersicht finden Sie hier: https://www.schloss-bettenburg.de/preise/

Teilnehmer*innen, die nicht im Seminarzentrum wohnen, campen oder zelten möchten, berechnet das Seminarhaus eine Tagespauschale.

Bitte beachten Sie: Schloss Bettenburg bietet für Teilnehmer*innen des 12-tägigen Retreats 10% Rabatt auf den Übernachtungspreis an.

Paare werden gebeten, getrennte Zimmer zu buchen.
 

Teilnahmevoraussetzung

Voraussetzung für dieses Retreat ist die Teilnahme an mindestens einem angeleiteten Schweigeretreat (5–7 Nächte) in der Vipassana-Tradition.

Sollten Sie dieses Retreat nicht bei Arbor-Seminare absolviert haben, bitten wir um Angaben zu Zeit, Ort und Leitung im Bemerkungsfeld bei der Anmeldung.
 

Teilnahmegebühr

1.100 Euro

(ohne Unterkunft und Verpflegung)

Die Teilnahmegebühr umfasst neben den Organisationskosten das Honorar der Retreat-Leitung, die Reisekosten (u.a. internationale Flüge), die Unterbringung und Verpflegung der gesamten Retreat-Leitung (insgesamt 3 Personen).
Es wird kein zusätzliches Dana erbeten.

Für Teilnehmer*innen mit geringem Einkommen halten wir ein Kontingent an ermäßigten Plätzen bereit. Wenn Sie einen dieser Plätze in Anspruch nehmen möchten, schreiben Sie uns bitte eine Email.
 

Stornierungsbedingungen
  • Bei Stornierungen bis 60 Tage vor Veranstaltungsbeginn wird eine Bearbeitungsgebühr von 100 Euro erhoben.
  • Zwischen 60 und 30 Tagen vor Veranstaltungsbeginn werden 50% der Teilnahmegebühr verrechnet. 
  • Erfolgt eine Abmeldung weniger als 30 Tage vor Veranstaltungsbeginn, wird die gesamte Teilnahmegebühr in Rechnung gestellt. 
  • Falls es eine Warteliste gibt und der Platz neu besetzt werden kann, wird nur eine Bearbeitungsgebühr von 100 Euro erhoben. 
  • Bei Nicht-Erscheinen oder Abbruch des Retreats ist die volle Teilnahmegebühr zu entrichten. 

Wir empfehlen, eine Seminarrücktritts-Versicherung abzuschließen. 
Bitte wenden Sie sich hierfür an einen Versicherungsanbieter Ihrer Wahl.

Sollten Sie Ihre Teilnahme bei uns stornieren, so denken Sie bitte daran, auch Ihr Zimmer zu stornieren! Vielen Dank!

Haftungshinweis

Ein solches Retreat kann Bewusstwerdungsprozesse auslösen und Anlass für wirkungsvolle Erfahrungen sein. Die Entscheidung und Verantwortung, wie weit sich der/die Einzelne darauf einlassen will, liegt bei ihm/ihr selbst. Es gilt der Grundsatz, dass jede(r) Teilnehmende die volle Verantwortung für sich und seine/ihre Handlungen innerhalb und außerhalb der Gruppe trägt.

Das Retreat ist kein Ersatz für medizinische oder psychiatrische Behandlung.
   
Jede(r) Teilnehmende stellt die Retreatleitung und die Organisatoren ausdrücklich von allen Haftungsansprüchen frei (außer bei Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit). Retreatleitung und Veranstalter übernehmen keinerlei Haftung für anlässlich der Retreat-Teilnahme entstehende Personen- oder Sachschäden.