Götzis, 27. Februar – 3. März 2019

Vielfältige Herausforderungen durch Beruf, Familie und Alltag, innerer Druck und Informationsüberflutung lassen uns wenig zur Besinnung kommen. Hinzu kommt oftmals ein innerer Anspruch an uns selbst, ein Perfektionismus, der uns antreibt, all dem gerecht zu werden. 
Eine besonders kostbare Erfahrung ist, einige Zeit im Schweigen zu verbringen, wieder alle Sinne zu öffnen und sich ganz der Schulung von Gegenwärtigkeit und Selbstmitgefühl zu widmen. Wir schaffen inneren Raum für tiefere Einsichten in die Bewegungen von Herz und Geist und den fürsorglichen Umgang mit uns selbst.

Dieses Schweige-Retreat schenkt uns Zeit und Raum zum Innehalten und zur intensiven Achtsamkeits- und Selbstmitgefühlspraxis. Es bietet eine  wertvolle Gelegenheit für tiefe körperliche Regeneration und Reflexion zu inneren Einstellungen – und ermöglicht die Kultivierung heilsamer Qualitäten wie Vertrauen, Dankbarkeit und Freude, sowie Mitgefühl mit leidvollen Aspekten des Lebens.
 

Kursablauf

Wir üben achtsam zu sein, wie es in MBSR-Kursen und vertiefend im Vipassana (buddhistisches Ruhe- und Einsichtstraining) praktiziert wird. Dazu gehören Meditationen im Sitzen, im Gehen, im Liegen, geführte Meditationen zur Vertiefung des Gewahrseins, zur Entwicklung der liebevollen Güte (Metta) und des Selbstmitgefühls. Getragen durch einen entspannten und strukturierten Tagesablauf finden wir auch Zeit für achtsame Körperübungen und Mußezeiten (Siesta). 

Überblick:
• tägliche Meditationsanleitungen zur Vertiefung und Einführung
• Intensive Meditationspraxis im Sitzen, Gehen, Stehen und Liegen (30 Minuten Einheiten)
• Geführte Meditationen und Bodyscan
• Gehmeditationen in der Natur
• Reflexionen über Gesetzmäßigkeiten des Lebens (Dharmavorträge)
• Einzelgespräche mit den Kursleitern

Termine

Mittwoch, 27. Februar 2019
Retreat-Beginn um 19 Uhr
Das Seminarhaus St. Arbogast bietet die Möglichkeit, um 18 Uhr ein Abendessen einzunehmen.

Sonntag, 3. März 2019
Ende mit dem Mittagessen (ca. 13 Uhr) 

Die genauen Zeiten werden zu einem späteren Zeitpunkt begannt gegeben.

ReferentInnen

Nicole Stern ist autorisierte Dharma- und Vipassana Meditationslehrerin, Referentin, Retreatleiterin, Achtsamkeittrainerin. Sie verfügt über eine sehr fundierte Ausbildung als Achtsamkeitslehrerin mit Studium östlicher Weisheitslehren (Zen und Vipassana) und langjähriger internationaler Trainingspraxis (Europa, USA, Australien und Indien). Sie wurde von Christopher Titmuss zur Dharma- und Meditationslehrerin ausgebildet.

Lienhard Valentin ist ein international bekannter Achtsamkeitslehrer, Gestaltpädagoge und Buchautor. Er gründete den Arbor Verlag, den Verein Mit Kindern wachsen und die gemeinnützige Arbor Seminare gGmbH. Sein Schwerpunkt liegt in der Integration von Achtsamkeit und Mitgefühl ins tägliche Leben – vor allem auch von Eltern und Pädagogen.

 

Veranstaltungsort

Jugend- und Bildungshaus St. Arbogast

Montfortstraße 88
6840 Götzis
ÖSTERREICH

Telefon: +43 (0)5523 625010
E-Mail: arbogast [at] kath-kirche-vorarlberg.at
Website: www.arbogast.at

 

Zimmerbuchung
Bitte wenden Sie sich zur Zimmerbuchung direkt an das Bildungshaus St. Arbogast. Es stehen Einzel- und Doppelzimmer in verschiedenen Preiskategorien zur Verfügung. Bei Schweigeretreats werden Paare gebeten, getrennte Zimmer zu buchen. 

 

 

Kosten

390 Euro
(ohne Unterkunft und Verpflegung)

 

Stornierungsbedingungen
  • Bei Stornierungen bis einem Monat vor Kursbeginn wird eine Bearbeitungsgebühr in Höhe von 50 Euro erhoben.  
  • Zwischen 30 und 10 Tagen vor Kursbeginn werden 50% des Kurshonorars verrechnet. Falls sich der Platz neu besetzen lässt, wird nur eine Bearbeitungsgebühr (50 Euro) erhoben.
  • Erfolgt eine Abmeldung weniger als 10 Tage vor Kursbeginn, wird das gesamte Kurshonorar in Rechnung gestellt. Falls sich der Platz neu besetzen lässt, wird nur eine Bearbeitungsgebühr (50 Euro) erhoben.

Wir empfehlen eine Seminarrücktrittsversicherung abzuschließen.

 

Haftungshinweis

Die Teilnahme an diesem Angebot erfolgt auf eigene Verantwortung.
ReferentInnen und Veranstalter übernehmen keinerlei Haftung für anlässlich der Kursteilnahme entstehende Personen- und Sachschäden.