Götzis, 22. – 24. Februar 2019

Welche Qualitäten entwickeln Menschen, wenn sie ihre individuellen Ressourcen entdecken und sie sich durch die eigene innere Stimme inspirieren lassen können? 

Kinder werden meistens durch äußere Anweisungen und Konzepte angeleitet. Dadurch festigen sich gewisse Fertigkeiten, die gesellschaftlich erwünscht sind und den Alltag erleichtern. Auch künstlerische Kreativität wird durch eine Vielfalt an vorgegebenen Angeboten gefördert. Doch was entsteht, wenn wir uns öffnen für das, was da ist und so die Quellen unserer eigenen individuellen Kreativität ergründen?

Das Seminar lädt ein, aus einer achtsamen Haltung die eigene Kreativität zu nähren und eigene Potentiale zu entdecken, ohne sie in einen bewertenden Maßstab zu setzen. Diese Erfahrung kann ein hilfreicher Anker und inspirierender Impuls in der Arbeit mit Kindern sein, um Achtsamkeit und Kreativität zum Erblühen zu bringen.

An diesem Wochenende wird die Praxis des Malens, Gestaltens, Meditierens im Vordergrund stehen. Daher bitte an passende, bequeme Kleidung denken.

Kurszeiten

Freitag, 22. Februar 2019    
18:00 – 20:00 Uhr

Samstag, 23. Februar 2019    
10:00 – 13:00 Uhr
15:00 – 18:00 Uhr
 
Sonntag, 24. Februar 2019
10:00 – 13:00 Uhr

Referentinnen
Dörte Westphal ist Montessoripädagogin mit vielfältigen Erfahrungen im Begleiten von Kindern und Erwachsenen in unterschiedlichen pädagogischen Einrichtungen. Ihre Ausbildung zur MSC-Lehrerin absolvierte sie 2014 bei Christopher Germer und Kristin Neff.

 

Helga Luger-Schreiner, Mag.art., verbindet Achtsamkeits- und Selbst-Mitgefühlstraining mit künstlerischen Prozessen. In ihrem POWERful-heART-Programm unterstützt sie Menschen unterschiedlichen Alters durch kunstbasierte Meditation und meditationsbasierte künstlerische Prozesse dabei, Präsenz und Gewahrsein im Augenblick zu etablieren.

 

 

 

Veranstaltungsort

Zentrum für Achtsamkeit und Familie (ZAF) Vorarlberg

Flurgasse 6
6840 Götzis
ÖSTERREICH

E-Mail: info [at] zaf-vorarlberg.at
Website: www.zaf-vorarlberg.at 

 

Übernachten
Im Zentrum für Achtsamkeit kann leider nicht übernachtet werden. Bitte kümmern Sie sich bei Bedarf selber um eine Unterkunft. Hier einige Möglichkeiten:

 

Teilnahmevoraussetzung

Die Fortbildung richtet sich an alle Menschen, die mit Kindern und Jugendlichen arbeiten und bereits an der AMIKI-Fortbildung, dem Elternkompass oder an der Fortbildung „Ein guter Start ins Leben“ teilgenommen haben.
 

Kursgebühr

260 Euro (ohne Unterkunft und Verpflegung)

In der Kursgebühr ist der Beitrag für die künstlerischen Materialien, die in diesem Seminar verwendet werden, enthalten. 

Stornierungsbedingungen
  • Bei Stornierungen bis einen Monat vor Kursbeginn wird eine Bearbeitungsgebühr in Höhe von 20 Euro erhoben.
  • Zwischen 30 und 10 Tagen vor Kursbeginn werden 50% der Kursgebühr verrechnet.
  • Erfolgt eine Abmeldung weniger als 10 Tage vor Kursbeginn, wird die gesamte Kursgebühr in Rechnung gestellt.
  • Falls es eine Warteliste gibt und der Platz neu besetzt werden kann, wird nur eine Bearbeitungsgebühr von 20 Euro erhoben.

Wir empfehlen, eine Seminarrücktrittsversicherung abzuschließen!

Haftungshinweis

Die Teilnahme an diesem Angebot erfolgt auf eigene Verantwortung.
Referentinnen und Veranstalter übernehmen keinerlei Haftung für anlässlich der Kursteilnahme entstehende Personen- und Sachschäden.