Götzis, Februar – November 2019

Der MBSR-Aufbaukurs findet in Form von drei Intensivseminaren über einen Zeitraum von ca. acht Monaten statt. Durch den Aufbaukurs sollen die TeilnehmerInnen befähigt werden, MBSR-Kurse selbständig, professionell und verantwortungsvoll durchzuführen. Im Anschluss kann die Zertifizierung zum/zur MBSR-LehrerIn erworben werden, die vom deutschen MBSR-Verband sowie vom schweizerischen und österreichischen MBSR-Verband anerkannt wird.

 

Termine

19. – 24. Februar 2019    
1. Modul 

29. Mai – 2. Juni 2019    
2. Modul

31. Oktober – 3. November 2019    
3. Modul 

 

Referentinnen
Veronika Seifert ist Biomedizinische Analytikerin sowie zertifizierte MBSR- und MSC-Lehrerin. Sie ist Referentin unserer Grundausbildung "Achtsamkeit leben - Achtsamkeit lehren" und Dozentin für den MBSR-Aufbaukurs.

Petra Tschögl, Mag., ist Klinische- und Gesundheitspsychologin sowie MBSR-Lehrerin. Seit 2008 arbeitet sie im Psychosomatischen Zentrum Waldviertel, Eggenburg achtsamkeitsbasiert bei Menschen mit Erschöpfungssyndrom, Depression, Angsterkrankungen und Somatisierungsstörungen.

 

Veranstaltungsort

 

Kosten

Teilnahmegebühr für den MBSR-Aufbaukurs
2.190 Euro 

Die Kosten für Unterkunft und Verpflegung sind hierin nicht enthalten. Der Betrag kann gerne in Raten bezahlt werden.
 

 

Bitte beachten Sie

Im Krankheitsfall oder bei einer Verhinderung aus wichtigem Grund ist es nach Absprache gegebenenfalls möglich, den versäumten Ausbildungsteil an einem anderen Ort nachzuholen. Aufgrund des größeren Verwaltungsaufwands wird im Fall eines Wechsels eine Gebühr von 70 Euro erhoben.

Für eine qualifizierte Teilnahmebescheinigung und die anschließende Zertifizierung darf die Fehlzeit nicht mehr als 10% betragen.

 

Stornierungsbedingungen

Bei Stornierung bis 4 Wochen vor Beginn wird eine Stornogebühr von 100 Euro erhoben, danach ist eine Rückzahlung nur möglich, wenn ein Teilnehmer nachrücken kann.

Wir empfehlen eine Seminarrücktrittsversicherung.
 

Haftungshinweis

Die Teilnahme an diesem Angebot erfolgt auf eigene Verantwortung.
ReferentInnen und Veranstalter übernehmen keinerlei Haftung für anlässlich der Kursteilnahme entstehende Personen- und Sachschäden.