Langenfeld/Eifel, 9. – 12. September 2021

Wir möchten an diesen Tagen einen Raum schaffen, uns der Freude und den Herausforderungen in der Rolle als MBSR-Lehrende aus der Tiefe der Praxis heraus in Gemeinschaft zuzuwenden.

Die Vormittage werden im edlen Schweigen stattfinden und sind als nährende ressourcenstärkende Zeiten gedacht, in denen wir gemeinsam in Stille und mit Anleitung praktizieren. An den Nachmittagen können wir erleben, was für eine Co-Emergenz aus der Stille heraus entsteht, wenn wir die von den Teilnehmenden mitgebrachten Themen in Form von Dyaden / Triaden / Kleingruppenarbeit / Kontemplationen / Großrunde bewegen.

Achtsamkeitsbasierte Supervision bedeutet für uns, dass Achtsamkeit im Mittelpunkt unserer Erfahrung steht, d.h. gemeinsames Praktizieren stellt immer wieder den Rahmen zur Verfügung, aus dem heraus Kleingruppenarbeit, achtsame Begegnung, dialogisches Lernen und Austausch in der großen Gruppe erwächst.

Es wird auch die Möglichkeit geben, Einzelgespräche in Anspruch zu nehmen.
 

Mögliche Themen
  • Achtsamkeit vertiefen: Intention/Aufmerksamkeit/ innere Haltungen
  • Die Praxis des Inquiry miteinander vertiefen
  • Umgang mit schwierigen Gefühlen üben
  • Konkrete Fallbeispiele aus eigenen MBSR-Kursen erforschen
  • Die Wurzeln des MBSR vertiefend betrachten: Dialogisches Lernen, Weisheit (Dharma), Stresspsychologie und Neurowissenschaft, Gruppenprozess
  • MBSR Kernthemen erleben und unterrichten (z.B. Wahrnehmung/Stress-Reaktivität/Stressantwort/Kommunikation)
  • Lehrkompetenzen kultivieren anhand der MBI:TACs und der Praxis des Feedbacks Anleiten und Erleben von Achtsamkeitsübungen 
  • Klärung methodisch-didaktischer Fragen zum Curriculum
  • Vertiefungskurse strukturieren und gestalten
     
Termine und Kurszeiten

Donnerstag, 9. September 2021
18:00 Uhr: Abendessen
19:30 – 21:30 Uhr: Auftakt

Freitag, 10. September 2021
07:00 – 12:30 Uhr: Retreat / Praxis im Schweigen
15:30 – 18:30 Uhr: Supervision
20:00 – 21:00 Uhr: Inspirationen

Samstag, 11. September 2021
07:00 – 12:30 Uhr: Retreat / Praxis im Schweigen
15:30 – 18:30 Uhr: Supervision
20:00 – 21:00 Uhr: Inspirationen

Sonntag, 12. September 2021
07:00 – 09:00 Uhr: Schweigen
09:00 – 12:30 Uhr: Praxis und Supervision

 

Referentinnen

Yeshe Petra Brost ist Sinologin M.A., Mutter einer Teenie Tochter, seit 2000 Heilpraktikerin in eigener Praxis mit dem Schwerpunkt auf Klassischer Akupunktur, seit 1996 Yogalehrerin (3HO) mit dem Schwerpunkt auf Stille und Achtsamkeit. 

 

Angelika Wild-Regel, Dipl. Sozial-Pädagogin, ist Kursleiterin für MBSR/“Stressbewältigung durch Achtsamkeit“ nach Dr. Jon Kabat-Zinn und unterrichtet in der Bonner Praxis auch diese Kurse. Sie übt seit 1989 Meditationen des Theravada-Buddhismus und lebte mit der Ehrw. Ayya Khema im Buddha-Haus/Allgäu und studierte nach deren Tod mit Dharma-LehrerInnen verschiedener Traditionen.

 

 

Veranstaltungsort und wichtiger Hinweis

 

 

Wichtiger Hinweis zu Änderungen aufgrund von Corona

Aufgrund von corona-bedingten behördlichen Anordnungen oder Reisebeschränkungen kann es sein, dass diese Präsenz-Veranstaltung gegebenenfalls kurzfristig online stattfinden oder auf einen späteren Termin verschoben werden muss.
Wir werden in diesem Fall alle angemeldeten TeilnehmerInnen umgehend informieren. Solange Sie nichts von uns hören, gibt es keinen neuen Informationsstand.
In Bezug auf Ihre Anreise und Übernachtung am Veranstaltungsort bitten wir alle Teilnehmenden, selbstverantwortlich die für Sie geltenden Corona-Bestimmungen und -Regelungen zu prüfen. Da diese Bestimmungen sich regelmäßig ändern und sich von (Bundes-)Land zu (Bundes-)Land unterscheiden, ist es uns leider nicht möglich, für alle Teilnehmenden die individuellen Regelungen im Blick zu behalten.

Vielen Dank für Ihr Verständnis und Ihre Kooperation!

 

Teilnahmegebühr / Dana

Für dieses Fortbildungs-Retreat setzen sich die Kosten aus zwei Teilen zusammen:

1. Organisationskosten
190 Euro

Für diesen Betrag erhalten Sie nach der Anmeldung eine Rechnung von Arbor Seminare. Die Kosten für Unterkunft und Verpflegung sind darin nicht enthalten.
Die Kosten für Unterkunft und Verpflegung rechnen Sie bitte direkt mit dem Seminarhaus ab.
 

2. Dana (Spende nach Selbsteinschätzung)

Dana bedeutet so viel wie „Geben“ und ist ursprünglich eine buddhistische Übung in Großzügigkeit. Sie entspringt der Überzeugung, dass die Lehren durch keinerlei materiellen Werte aufgewogen werden können und dass sie für alle Interessierten zugänglich sein sollten. Großzügigkeit ist ein weiteres Training im Loslassen der Enge des Geistes, der festhält und in den eigenen 4 Wänden gefangen bleibt.
Gerade in unserer heutigen Zeit geprägt vom Hyperkonsum und der Wachstumsökonomie ist es unabdingbar, das „Schenken wieder zu erlernen“ wie Kulturphilosoph Charles Eisenstein es beschreibt, um einen Wandel des Bewusstseins mitzugestalten. Schenken macht glücklich!

Die Kursleiterinnen bekommen die Reisekosten und sonstige Spesen erstattet, erhalten aber kein Honorar durch den Veranstalter. Deshalb sind die Teilnehmenden gebeten, so viel zu geben, wie ihnen möglich ist und angemessen erscheint. Durch das Dana-Prinzip können solche Fortbildungen zu relativ günstigen Preisen offeriert werden, so dass auch Interessierte mit geringem Einkommen teilnehmen können.

Für dieses Fortbildungs-Retreat empfehlen wir als Dana einen Beitrag zwischen 300 und 450 Euro. Das Dana wird am Ende des Retreats bar und anonym in einen Korb gelegt, der direkt an die Leiterinnen gegeben wird.

 

Lektüre-Empfehlung

Donald McCown et.al.: Resources For Teaching Mindfulness; erschienen im Springer Verlag

Donald McCown et.al.: Achtsamkeit lehren; erschienen im Arbor Verlag

Mark Williams et.al.: Achtsamkeit. Ihre Wurzeln, ihre Früchte; erschienen im Arbor Verlag

 

Stornierungsbedingungen
  • Bei Stornierungen bis 30 Tage vor Veranstaltungsbeginn wird eine Bearbeitungsgebühr von 50 Euro erhoben.
  • Zwischen 30 und 10 Tagen vor Veranstaltungsbeginn werden 50% der Teilnahmegebühr verrechnet. 
  • Erfolgt eine Abmeldung weniger als 10 Tage vor Veranstaltungsbeginn, wird die gesamte Teilnahmegebühr in Rechnung gestellt. 
  • Falls es eine Warteliste gibt und der Platz neu besetzt werden kann, wird nur eine Bearbeitungsgebühr von 50 Euro erhoben.
  • Bei Nicht-Erscheinen oder vorzeitigem Verlassen der Veranstaltung ist die volle Teilnahmegebühr zu entrichten.

Wir empfehlen, eine Seminarrücktritts-Versicherung abzuschließen. 
Bitte wenden Sie sich hierfür an einen Versicherungsanbieter Ihrer Wahl.

 

Haftungshinweis

Die Teilnahme an diesem Angebot erfolgt auf eigene Verantwortung.
Referentinnen und Veranstalter übernehmen keinerlei Haftung für anlässlich der Kursteilnahme entstehende Personen- und Sachschäden.