Online, 12. Januar 2021 – 7. April 2021

Mindful2Work ist ein achtsamkeitsbasiertes Training, um Stress zu reduzieren und die seelischen und körperlichen Selbstheilungskräfte zu stärken. Sie lernen durch eine einzigartige Mischung aus Bewegung an der frischen Luft, Yoga und Achtsamkeitsmeditation einen neuen Umgang mit Stress – nicht nur in der Arbeit, sondern überhaupt in Ihrem Leben. Ihnen gelingt es so, stressige Situationen leichter zu bewältigen und auch in einer so herausfordernden Zeit wie wir sie momentan durch die Corona-Pandemie erleben, gut für sich zu sorgen. Sie gewinnen mehr Gelassenheit und das Gefühl, Ihr Leben wieder stärker selbst zu gestalten.

Das Training umfasst sechs wöchentlichen Terminen und einem Abschlusstreffen sechs Wochen danach.

Es besteht aus drei Elementen:

  • Bewusste aktive Bewegung: Eine Kombination aus (schnellem) Gehen, Laufen und leichten Dehn- und Beweglichkeitsübungen im Freien. Ziel der Übungen ist die Stärkung von Körperbewusstsein, Beweglichkeit und Ausdauer.
     
  • Yoga: Eine Mischung aus klassischen Hatha-Yoga und Yin-Yoga-Übungen, die sich auf die Körperbereiche konzentrieren, die mit Stressbeschwerden in Zusammenhang stehen (Rücken, Schultern, Nacken, Hüften). Das Ziel dieser Übungen ist es, Verspannungen zu lösen und die Selbstheilungskraft des Körpers zu stärken.
     
  • Achtsamkeit: Die Meditationsübungen entstammen den bewährten Programmen zur achtsamkeitsbasierten Stressreduktion und achtsamkeitsbasierten kognitiven Therapie (MBSR und MBCT). Ziel ist es, stresserzeugende Gedanken und Verhaltensweisen zu erkennen und durch heilsame Gedanken und Selbstfürsorge zu ersetzen.  
Kursziele

Am Ende des Trainings werden Sie Folgendes gelernt haben:

  • Aus dem Autopilot auszusteigen und Abstand vom Stresserleben zu gewinnen
  • Ihren Körper als intelligentes System wahrzunehmen und besser zu spüren
  • Den Atem als Gradmesser für Ihr Befinden wahrzunehmen und ihn bewusst zur Entspannung einzusetzen
  • Stresssymptome und stresserzeugende Gedanken frühzeitig zu erkennen und achtsam damit umzugehen
  • Mit schwierigen Situationen annehmend umzugehen
  • Freundlich mit sich zu sein und gut für sich selbst sorgen
Wissenschaftlich evaluiert

Das Mindful2Work-Training wurde von Beginn an von der Universität Amsterdam wissenschaftlich begleitet.

Die bislang veröffentlichten Studien zeigen, dass sich Stressempfinden, Ängste und depressive Beschwerden durch das Training wesentlich verringert haben. Darüber hinaus lässt sich ein erheblicher Rückgang der körperlichen Stresssymptome und der Erschöpfung feststellen sowie als positive Auswirkung eine Verbesserung der Konzentration, der Motivation und des Energielevels. Das Risiko der Arbeitsunfähigkeit sank von 90% kurz vor dem Training auf 18% mehrere Monate nach dem Training. Die positive Wirkung war sowohl direkt nach dem Training als auch zwei und sechs Monate später vorhanden. 
 

Termine

Das Training besteht aus sechs wöchentlichen Terminen und einem Abschlusstreffen sechs Wochen danach.

Es findet jeweils dienstags von 18:30 bis 20:30 Uhr statt:

12. Januar 2021

19. Januar 2021

26. Januar 2021

02. Februar 2021

09. Februar 2021

16. Februar 2021

07. April 2021 (Mittwoch)


In den Treffen wird gemeinsam die aktive Bewegung, Yoga und Achtsamkeitsmeditation geübt und das Hintergrundwissen zur Entstehung und zum achtsamen Umgang mit Stress vermittelt. Zwischen den Terminen sind Sie eingeladen, zu Hause zu üben. Dafür werden Ihnen Audioanleitungen und Materialien zur Verfügung gestellt. 

Referentin

Usha Swamy ist zertifizierte Mindful2Work- und Achtsamkeitstrainerin, zertifizierte MBSR-Lehrerin sowie Lektorin im Arbor Verlag.
Langjährige Tätigkeit als Lektorin und Programmleiterin in Buchverlagen für die Themen Achtsamkeit, Psychologie, Buddhismus und Bewusst Leben; Ausbildung in Transaktionsanalyse; mehrjährige Führungserfahrung.

Sie meditiert seit 2005, vor allem in der Vipassana- und Metta-Tradition.

Weitere Informationen zu Usha Swamy und ihrem Angebot finden Sie auf: https://www.ushaswamy.de

 

Veranstaltungsort

Das Seminar findet auf der interaktiven Internetplattform Zoom statt.

Der Link zum Einloggen wird Ihnen vor Beginn des Seminars per E-Mail zugesandt.

Technische Voraussetzungen
  • ein ungestörter Platz zu Hause, um sich ganz auf den Kurs einlassen zu können;
  • ein stabiler Internetzugang sowie ein Computer (besser als Ipad, Tablet oder Handy) mit Webkamera und Mikrofon und
  • dass Sie sich vorab das erforderliche Zoom-Programm herunterladen und auf Ihrem Computer installieren. 

Das Programm ist kostenlos und wir empfehlen, es sich vor der ersten Sitzung herunterzuladen und sich vorab mit der Funktionsweise vertraut zu machen:

 

Teilnahmegebühr und Anmeldung 

390 Euro

Mit der Anmeldung erhalten alle Teilnehmenden einen Fragebogen, in dem einige persönliche Angaben erfragt werden und den Sie bitte direkt an die Kursleiterin schicken.

Sie wird Sie vor Kursbeginn kontaktieren, um ein kurzes persönliches Gespräch zu führen.
 

Vorbereitende Lektüre

Bitte besorgen Sie sich begleitend zu dem Training das Buch: 

Esther de Bruin, Anne Formsma, Susan Bögels: Mindful2Work. Effektives Training gegen Stress und Burnout mit Bewegung, Yoga und Achtsamkeit. Übungsbuch, ISBN 978-3-86781-245-0, erschienen im Arbor Verlag
 

Stornierungsbedingungen
  • Bei Stornierungen bis 30 Tage vor Veranstaltungsbeginn wird eine Bearbeitungsgebühr von 20 Euro erhoben.
  • Zwischen 30 und 10 Tagen vor Veranstaltungsbeginn werden 50% der Teilnahmegebühr verrechnet. 
  • Erfolgt eine Abmeldung weniger als 10 Tage vor Veranstaltungsbeginn, wird die gesamte Teilnahmegebühr in Rechnung gestellt. 
  • Falls es eine Warteliste gibt und der Platz neu besetzt werden kann, wird nur eine Bearbeitungsgebühr von 20 Euro erhoben.
  • Bei Nicht-Erscheinen oder vorzeitigem Verlassen der Veranstaltung ist die volle Teilnahmegebühr zu entrichten.

Wir empfehlen, eine Seminarrücktritts-Versicherung abzuschließen. 
Bitte wenden Sie sich hierfür an einen Versicherungsanbieter Ihrer Wahl.

Haftungshinweis

Die Teilnahme an diesem Angebot erfolgt auf eigene Verantwortung.
Referentin und Veranstalter übernehmen keinerlei Haftung für anlässlich der Kursteilnahme entstehende Personen- und Sachschäden.