Götzis, März 2018 – März 2019

Wie der Name „Elternkompass“ andeutet, geht es vor allem darum, eine neue Ausrichtung im Leben mit Kindern zu finden. Er vermittelt Qualitäten und Kompetenzen, die Eltern dabei unterstützen, eine innere Haltung zu kultivieren, die es Kindern erlaubt im Einklang mit sich selbst aufzuwachsen. 

Dabei handelt es sich um Qualitäten wie Präsenz, Einfühlungsvermögen, Empathie, Mitgefühl, Mitfreude, Intuition, achtsame Kommunikation, aber auch um Möglichkeiten der Selbstfürsorge wie achtsames Selbstmitgefühl, Stressbewältigung, Emotionsregulation und Gelassenheit. Darüberhinaus vermittelt die Weiterbildung ein Grundverständnis von kindlichen Entwicklungsprozessen und den Bedingungen für eine harmonische Beziehung und sichere Bindung. 

Mit Abschluss der Weiterbildung sind die Teilnehmenden autorisiert, den „Mit Kindern wachsen Elternkompass“ (MKW-EK) selbst anzubieten. 

Eine Weiterbildung in Kooperation mit dem Verein Mit Kindern wachsen e.V.

 

Termine

16. – 18. März 2018
Einführung und Grundlagen

13. – 15. April 2018
Kinder verstehen

25. – 27. Mai 2018
Stressbewältigung und Selbstfürsorge

15. – 17. Juni 2018
Kreis der Sicherheit - Bedingungen für eine gute Bindung

31. Oktober – 4. November 2018
Intensiv: Vermittlung des Elternkompass Kursprogramms

11. – 13. Januar 2019
Grundlagen der Gestaltberatung (Inquiry)

29. – 31. März 2019
Abschluss

 

ReferentInnen
 

Lienhard Valentin ist ein international bekannter Achtsamkeitslehrer, Gestaltpädagoge und Buchautor. Er gründete den Arbor Verlag, den Verein Mit Kindern wachsen und die gemeinnützige Arbor Seminare gGmbH. Sein Schwerpunkt liegt in der Integration von Achtsamkeit und Mitgefühl ins tägliche Leben – vor allem auch von Eltern und Pädagogen.

 
Dr. Herbert Renz-Polster ist Kinderarzt und assoziierter Wissenschaftler am Mannheimer Institut für Public Health der Universität Heidelberg. Er gilt als eine der profiliertesten Stimmen in Fragen der kindlichen Entwicklung.
 

Brigitte Ramsauer, PD Dr. phil. Dipl.-Psych., Psychologische Psychotherapeutin; Promotion an der Universität Heidelberg; Habilitation am Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf, Universität Hamburg;

Forschungsleiterin der Arbeitsgruppe Frühe Kindheit und Klinische Bindungsforschung an der Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie, -psychosomatik und -psychotherapie am Universitätsklinikum Münster.



            
Veranstaltungsorte

Jugend- und Bildungshaus St. Arbogast

Montfortstraße 88
6840 Götzis
ÖSTERREICH

Telefon: +43 (0)5523 625010
E-Mail: arbogast [at] kath-kirche-vorarlberg.at
Website: www.arbogast.at

 

Zimmerbuchung
Bitte wenden Sie sich zur Zimmerbuchung direkt an das Bildungshaus St. Arbogast. Es stehen Einzel- und Doppelzimmer in verschiedenen Preiskategorien zur Verfügung. Bei Schweigeretreats werden Paare gebeten, getrennte Zimmer zu buchen. 

 

 

Zentrum für Achtsamkeit und Familie (ZAF) Vorarlberg

Flurgasse 6
6840 Götzis
ÖSTERREICH

E-Mail: info [at] zaf-vorarlberg.at
Website: www.zaf-vorarlberg.at 

 

Übernachten
Im Zentrum für Achtsamkeit kann leider nicht übernachtet werden. Bitte kümmern Sie sich bei Bedarf selber um eine Unterkunft. Hier einige Möglichkeiten:

 

 

Kosten

Teilnahmegebühr für den Elternkompass
1.690 Euro

Die Kosten für Unterkunft und Verpflegung sind hierin nicht enthalten. Der Betrag kann gerne in Raten bezahlt werden. Bitte schreiben Sie uns eine E-Mail, wenn Sie dazu Fragen haben.

 

Stornierungsbedingungen
  • Bei Stornierungen bis einem Monat vor Kursbeginn wird eine Bearbeitungsgebühr von 50 Euro erhoben. 
  • Zwischen 30 und 10 Tagen vor Kursbeginn werden 50% des Kurshonorar verrechnet.
  • Falls sich der Platz neu besetzen lässt, wird nur eine Bearbeitungsgebühr (50 Euro) erhoben.
  • Erfolgt eine Abmeldung weniger als 10 Tage vor Kursbeginn, wird das gesamte Kurshonorar in Rechnung gestellt. 

Wir empfehlen, eine Seminarrücktrittsversicherung abzuschließen.

 

Haftungshinweis

Die Teilnahme an diesem Angebot erfolgt auf eigene Verantwortung.
ReferentInnen und Veranstalter übernehmen keinerlei Haftung für anlässlich der Kursteilnahme entstehende Personen- und Sachschäden.