Schloss Wasmuthhausen (bei Coburg), 27. Mai – 3. Juni 2021

Wenn wir dem Leiden mit Mitgefühl begegnen, kann es sich zu Weisheit verwandeln und daraus entsteht schließlich Freude. Der Fokus bei diesem Retreat liegt darauf, unsere Herzen zu öffnen.
Es gibt so viel Schmerz in unserer Welt und wir alle erfahren Leid in unserem Leben. Wir werden lernen und üben, unser Mitgefühl und unsere Freude wie eine Kunst zu entwickeln, um unseren eigenen Schmerz und den Schmerz in der Welt anzunehmen und zu transformieren. Wir werden erleben, dass Achtsamkeit nichts anderes als Liebe ist und dass unser Herz friedlich bleiben kann, auch wenn wir mit der Welt und ihren Alltagsproblemen umgehen müssen.

In jedem Moment des Lebens gibt es unendlich viele Gründe zu leiden und unendlich viele Gründe dafür, glücklich zu sein. Unsere Erfahrung hängt in hohem Maße davon ab, wohin wir unsere Aufmerksamkeit lenken. Wenn wir unser Glück aufschieben, bis alle Ursachen für Leiden verschwunden sind, haben wir niemals eine Chance, glücklich zu sein. Wenn wir uns nicht selbst mit glücklichen Momenten nähren, können wir keine Energie schöpfen, um die Welt besser zu machen.

Dieses Retreat eignet sich für Meditations-Anfänger genauso wie für Menschen mit viel Erfahrung.

Es wird einen Wechsel von Sitz- und Gehmeditation, achtsamem Essen sowie anderen angeleiteten Meditationen geben. Das Retreat wird im Schweigen sein, aber es gibt die Möglichkeit für individuelle Gespräche oder Gespräche in Kleingruppen.

Kurssprache ist Englisch, mit konsekutiver Übersetzung ins Deutsche.

 

 

Kurszeiten

Donnerstag, 27. Mai 2021
Beginn 18:00 Uhr mit dem Abendessen

Donnerstag, 3. Juni 2021
Ende ca. 13:00 mit dem Mittagessen
 

Die genauen Kurszeiten werden zu einem späteren Zeitpunkt bekannt gegeben

 

Referent

Tim Desmond ist Fakultätsmitglied und Dozent an der Antioch University. Er lehrt Professionelle Psychologie mit dem Schwerpunkt Selbstmitgefühl. Außerdem betreibt er ein Start-Up Unternehmen mit der Mission, psychische Gesundheitsversorgung leichter zugänglich zu machen. Nach einer schwierigen Jugendzeit erlebte Desmond Thich Nhat Hanh als Lehrer und studierte schließlich in Plum Village.

 

 

Veranstaltungsort

 

 

Kursgebühr

640 Euro Frühbucherpreis bis zum 27. Januar 2021

690 Euro ab dem 28. Januar 2021

(ohne Unterkunft und Verpflegung)
 

Die Kursgebühr umfasst das Honorar des Retreatleiters, die Reisekosten, seine Unterbringung und Verpflegung sowie die Organisation. Es wird kein zusätzliches Dana erbeten.

Für TeilnehmerInnen mit geringem Einkommen können wir eine limitierte Anzahl von Plätzen zu einem ermäßigten Preis anbieten. Wenn Sie einen dieser Plätze in Anspruch nehmen möchten, schreiben Sie uns bitte eine Email.

 

Lektüreempfehlung

Tim Desmond: Die Kunst des Selbstmitgefühls. Ein 14-Tage-Programm, um Ihre Beziehung zu sich selbst zu transformieren; erschienen im Arbor Verlag

Stornierungsbedingungen
  • Bei Stornierungen bis 30 Tage vor Veranstaltungsbeginn wird eine Bearbeitungsgebühr von 50 Euro erhoben.
  • Zwischen 30 und 10 Tagen vor Veranstaltungsbeginn werden 50% der Teilnahmegebühr verrechnet. 
  • Erfolgt eine Abmeldung weniger als 10 Tage vor Veranstaltungsbeginn, wird die gesamte Teilnahmegebühr in Rechnung gestellt. 
  • Falls es eine Warteliste gibt und der Platz neu besetzt werden kann, wird nur eine Bearbeitungsgebühr von 50 Euro erhoben. 
  • Bei Nicht-Erscheinen oder Abbruch des Retreats ist die volle Teilnahmegebühr zu entrichten. 

Wir empfehlen, eine Seminarrücktritts-Versicherung abzuschließen. 
Bitte wenden Sie sich hierfür an einen Versicherungsanbieter Ihrer Wahl.

Sollten Sie Ihre Teilnahme bei uns stornieren, so denken Sie bitte daran, auch Ihr Zimmer zu stornieren! Vielen Dank!

 

Haftungshinweis

Ein solches Retreat kann Bewusstwerdungsprozesse auslösen und Anlass für wirkungsvolle Erfahrungen sein. Die Entscheidung und Verantwortung, wie weit sich der/die Einzelne darauf einlassen will, liegt bei ihm/ihr selbst. Es gilt der Grundsatz, dass jede(r) Teilnehmende die volle Verantwortung für sich und seine/ihre Handlungen innerhalb und außerhalb der Gruppe trägt. 
Das Retreat ist kein Ersatz für medizinische oder psychiatrische Behandlung.
 
Jede(r) Teilnehmende stellt die Retreatleitung und die Organisatoren ausdrücklich von allen Haftungsansprüchen frei (außer bei Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit). Retreatleitung und Veranstalter übernehmen keinerlei Haftung für anlässlich der Retreat-Teilnahme entstehende Personen- oder Sachschäden.