Rahden, 10. – 15. September 2019

Die Forschung hat gezeigt, dass achtsames Selbstmitgefühl emotionales Wohlbefinden stark fördert und Mitgefühlsmüdigkeit mindert. Selbstmitgefühl zeigt einen Weg, unsere Beziehung zu uns selbst wohlwollender und freundlicher zu gestalten, eigene negative Programme zu erkennen, um diese hinter sich zu lassen und so zu mehr Gelassenheit und innerem Frieden zu finden.

„Wer ernsthaft Mitgefühl anderen gegenüber entwickeln möchte, muss zuerst in sich selbst eine Basis schaffen, auf der Mitgefühl entwickelt werden kann. Und diese Basis ist die Fähigkeit, sich mit seinen eigenen Gefühlen zu verbinden und sich um sein eigenes Wohlbefinden zu kümmern. Sich um andere zu kümmern bedarf ein um sich selbst kümmern."  (Tenzin Gyatso, der 14. Dalai Lama)

Diese Fortbildung orientiert sich an dem auf empirische Daten gestützten 8-Wochen Programm   „Mindful Self-Compassion“ (MSC), das von dem klinischen Psychologen Christopher Germer und der Pionierin auf diesem Forschungsgebiet Kristin Neff entwickelt wurde.

Es wird eine erfahrungsgeleitete Reise in die Welt der Achtsamkeit und des Selbstmitgefühls sein, mit Meditationsübungen, Übungen in der Gruppe, Vorträgen und Fach-Diskussionen.

Kursinhalte

In dieser Fortbildung lernen Sie:

  • Theorie und Praxis des achtsamen Selbstmitgefühls
  • wie Sie eine mitfühlende Haltung in der Achtsamkeitsmeditation fördern können
  • wie Sie Selbstmitgefühl in Ihrem Arbeitsfeld (z.B. mit Ihren Klienten) integrieren können
  • wie Sie schwierige Beziehungen verändern können
  • wie Sie sich selbst mit mehr Güte anstelle von Selbstkritik motivieren können
  • wie Sie Mitgefühlsmüdigkeit mithilfe von Selbstmitgefühl und Gleichmut lindern können
Kurszeiten

Beginn
Dienstag, 10. September 2019, mit dem Abendessen

Ende
Sonntag, 15. September 2019, mit dem Mittagessen


Die genauen Zeiten werden zu einem späteren Zeitpunkt bekannt gegeben.

Referentinnen

Hilde Steinhauser ist zertifizierte Achtsamkeitslehrerin/MBSR-Kursleiterin, zertifizierte MSC-Kursleiterin und -Ausbilderin, Dipl.-Übersetzerin mit langjähriger Meditationspraxis (Zen, Vipassana, Kontemplation).

 

Arve Thürmann, Dipl. Psychologin, Studium der Psychologie und Pädagogik an der Universität Bielefeld. Ausbildung zur Verhaltenstherapeutin am IFT-Kiel. Grundausbildung in Gesprächspsychotherapie. Seit 2000 niedergelassen als Psychologische Psychotherapeutin in Berlin.

 

Veranstaltungsort

Seminarhaus MaRah

Moororter Str. 24
32369 Rahden 
DEUTSCHLAND

Telefon: +49 (0)5776 948201
E-Mail: info [at] marah.de
Website: www.marah.de

 

Zimmerbuchung
Bitte wenden Sie sich zur Zimmerbuchung direkt an das Seminarhaus. Es stehen Einzel-, Doppel- und Mehrbettzimmer in verschiedenen Preiskategorien zur Verfügung. 

 

 

Kursgebühr

690 Euro Frühbucherpreis bis zum 11. März 2019

750 Euro ab dem 12. März 2019

(inkl. Kursmaterial ohne Unterkunft und Verpflegung)

Lektüre-Empfehlung

Christopher Germer, Der achtsame Weg zum Selbstmitgefühl, Arbor-Verlag, ISBN 978-3-86781-145-3

Kristin Neff, Selbstmitgefühl – Schritt für Schritt, Buch mit 4 Übungs-CDs, Arbor-Verlag, ISBN 978-3-86781-117-0

Tim Desmond, Die Kunst des Selbstmitgefühls, Arbor Verlag, ISBN 978-3-86781-211-5

Stornierungsbedingungen
  • Bei Stornierungen bis einen Monat vor Kursbeginn wird eine Bearbeitungsgebühr in Höhe von 50 Euro erhoben.
  • Zwischen 30 und 10 Tagen vor Kursbeginn werden 50% der Kursgebühr verrechnet.
  • Erfolgt eine Abmeldung weniger als 10 Tage vor Kursbeginn, wird die gesamte Kursgebühr in Rechnung gestellt.
  • Falls es eine Warteliste gibt und der Platz neu besetzt werden kann, wird nur eine Bearbeitungsgebühr von 50 Euro erhoben.


Wir empfehlen, eine Seminarrücktrittsversicherung abzuschließen!

Haftungshinweis

Die Teilnahme an diesem Angebot erfolgt auf eigene Verantwortung.
Referentinnen und Veranstalter übernehmen keinerlei Haftung für anlässlich der Kursteilnahme entstehende Personen- und Sachschäden.