ONLINE, 3. – 7. Oktober 2022

MYmind ist ein Achtsamkeitstraining für Jugendliche mit ADHS, mit Diagnosen innerhalb des Autismus-Spektrums und Verhaltensstörungen sowie ein parallel durchgeführter Mindful Parenting-Kurs.

Das achtsamkeitsbasierte, 9 Sitzungen umfassende, Eltern-Kind-Trainingsprogramm zielt darauf ab, die Sammlung und Konzentration zu verbessern sowie Impulsivität, Hyperaktivität und Aggression bei Jugendlichen (9 – 18 Jahre) mit ADHS, mit Diagnosen innerhalb des Autismus Spektrums (ASD) und Verhaltensstörungen abzubauen. 

Der parallel stattfindende Mindful Parenting-Kurs hilft Eltern dabei, mit den Schwierigkeiten ihrer Kinder auf achtsame nicht-reaktive Weise umzugehen. Darüber hinaus lernen Eltern, wie sie das Achtsamkeitstraining ihrer Kinder unterstützen und belohnen können. Wenn die Eltern selbst ähnliche Probleme haben, was bei den teilweise genetisch bedingten Störungen möglich ist, hilft ihnen das Achtsamkeitstraining bei ihren eigenen Symptomen.  

Das 5-tägige Training richtet sich an Fachleute, die im Gesundheitssektor tätig sind und Erfahrung mit Achtsamkeitstraining und Meditation mitbringen und MYmind mit ihren KlientInnen durchführen möchten. Die TeilnehmerInnen werden sowohl im Jugendprogramm als auch im Erwachsenenprogramm geschult.

MYmind wird in der Praxis durch zwei TrainerInnen angeboten – eine/r bietet den Jugendkurs und eine/r den parallel durchgeführten Elternkurs an. Dadurch ist es von Vorteil (jedoch nicht Bedingung), an dieser Ausbildung gemeinsam mit einem Kollegen/einer Kollegin teilzunehmen.
Was die Meditationspraktiken anbelangt, so werden die TeilnehmerInnen sowohl die Rolle der Jugendlichen als auch der Eltern einnehmen und die typischen MYmind-Übungen kennenlernen, die sie anschließend in der Rolle des Kursleitenden anleiten werden. Des Weiteren werden Beispiele per Video vorgeführt. Obwohl es sich hauptsächlich um ein klinisches Training handelt, werden auch einige wissenschaftliche Elemente thematisiert. Die Effekte von MYmind auf Kinder mit ADHS, ASD und Verhaltensstörungen und auf deren Eltern werden diskutiert. MYmind kann auch bei einzelnen Familien und online eingesetzt werden. 

Die Kurssprache des MYmind-Trainings ist Englisch mit konsekutiver Übersetzung ins Deutsche von Nicole Zijnen.

Inhalte der Ausbildung 

In diesem MYmind-Training werden die TeilnehmerInnen lernen:

  • ADHS, Diagnosen innerhalb des Autismusspektrums und Verhaltensstörungen aus der Perspektive von Achtsamkeit zu betrachten
  • wie Achtsamkeit Kinder und Jugendlichen vermittelt werden kann
  • wie man (in Gruppen von) Jugendlichen mit ADHS, mit Diagnosen innerhalb des Autismusspektrums und Verhaltensstörungen arbeiten kann
  • wie Mindful Parenting den Eltern vermittelt werden kann
  • wie mit Eltern und Kindern gemeinsam gearbeitet werden kann.
     

Ausbildungsinhalte:

  • Gründliche Ausbildung in "MYmind für Jugendliche mit ADHS" Teil 1
    (zum Beispiel: Motivation, Grundlagen, Körpergewahrsein, den Atem nutzen)
  • Gründliche Ausbildung in "MYmind für Jugendliche mit ADHS" Teil 2
  • MYmind speziell für die Arbeit mit Heranwachsenden mit ADHS
  • Adaptionen des MYmind-Programmes für Jugendliche mit ADHS 
    (zum Beispiel: Umgang mit Stress, Gefühlen, Veränderungen, Perspektivwechsel)
  • Adaptionen des MYmind-Programms für Jugendliche mit Verhaltensstörungen
  • Vorstellung des Programms für Eltern: Mindful Parenting 
    (zum Beispiel: Grundlagen, Eltern sein aus dem Anfängergeist heraus, Elternmuster, Brüche und Reparatur, Grenzen) 
     
Teilnahme-Voraussetzungen

Dieses internationale Trainingsprogramm wendet sich an PsychologInnen, SozialarbeiterInnen, BeraterInnen, PsychotherapeutInnen und Fachleute aus dem Gesundheitssektor, die mit Kindern und/oder Jugendlichen und/oder deren Eltern arbeiten.
 
TeilnehmerInnen müssen eine eigene formale Achtsamkeitspraxis haben sowie einen MBSR- oder MBCT-Kurs absolviert haben. Außerdem müssen sie an einem mindestens fünftägigen Achtsamkeitsretreat teilgenommen haben oder die Absicht haben, kurz nach dem Training an einem solchen teilzunehmen.

Kurszeiten

Montag, 3. Oktober 2022 – Freitag, 7. Oktober 2022

Kurszeiten sind täglich von 09:30 Uhr – 17:00 Uhr inkl. Pausen.

Referentin
Prof. Dr. Susan Bögels ist Psychotherapeutin, spezialisiert auf kognitive Verhaltenstherapie und Achtsamkeit für Kinder, Eltern und am Arbeitsplatz. Sie arbeitet als Professorin für Familienpsychische Gesundheit und Achtsamkeit an der Universität Amsterdam und bietet am Zentrum für Achtsamkeit in Amsterdam und weltweit eine Lehrerausbildung in Achtsamkeit für Kinder, Eltern und den Arbeitsplatz an.
Veranstaltungsort

Das Training findet auf der interaktiven Internetplattform Zoom statt.

Der Link zum Einloggen wird kurz vor Beginn des MYmind-Trainings per Mail zugesandt.

Technische Voraussetzungen
  • Ein ungestörter Platz zu Hause, um sich für diese Tage ganz auf das Training einlassen zu können;
  • ein stabiler Internetzugang sowie ein Computer (besser als Ipad, Tablet oder Handy) mit Webkamera und Mikrofon;
  • eine Registrierung vorab auf der Zoom Plattform (kostenfrei). 
Teilnahmegebühr

980 Euro 

Die Teilnahmegebühr kann gerne in Raten bezahlt werden. 

Anmeldung

Da diese Ausbildung diverse Zugangsvoraussetzungen enthält, bitten wir InteressentInnen mit der Anmeldung einen Fragebogen auszufüllen und an catalano [at] arbor-seminare.de zu schicken.

Sie finden den Fragebogen zum Downloaden auf dieser Seite.

Wenn Sie angenommen sind, bekommen Sie von uns die Anmeldebestätigung und die Rechnung.

Zertifizierung als MYmind-TrainerIn

Nach Teilnahme an diesem fünftägigen Trainingsprogramm,

  • einem MBSR- oder MBCT-Kurs,
  • dem fünftägigen Retreat,
  • einer ausreichenden und aktiven Teilnahme an der Lehrerfortbildung sowie
  • dem Verfassen eines Reflexionsberichts über ihre persönlichen und beruflichen Erfahrungen während der Lehrerfortbildung,

erhalten die TeilnehmerInnen das Zertifikat zum/zur "MYmind-TrainerIn".

Abgabetermin des Reflexionsberichtes ist am 21. Oktober 2022. 

Stornierungsbedingungen
  • Bei Stornierungen bis 60 Tage vor Veranstaltungsbeginn wird eine Bearbeitungsgebühr von 100 Euro erhoben.
  • Zwischen 60 und 21 Tagen vor Ausbildungsbeginn werden 50% der Teilnahmegebühr verrechnet.
  • Erfolgt eine Abmeldung weniger als 21 Tage vor Veranstaltungsbeginn, wird die gesamte Teilnahmegebühr in Rechnung gestellt. 
  • Falls es eine Warteliste gibt und der Platz neu besetzt werden kann, wird nur eine Bearbeitungsgebühr von 100 Euro erhoben.
  • Bei Nicht-Erscheinen oder vorzeitigem Verlassen der Veranstaltung ist die volle Teilnahmegebühr zu entrichten.

Wir empfehlen, eine Seminarrücktritts-Versicherung abzuschließen. 
Bitte wenden Sie sich hierfür an einen Versicherungsanbieter Ihrer Wahl.

Haftungshinweis

Die Teilnahme an diesem Angebot erfolgt auf eigene Verantwortung.
Referentin und Veranstalter übernehmen keinerlei Haftung für anlässlich der Kursteilnahme entstehende Personen- und Sachschäden.