Lenzkirch-Saig, 11. –13. Juni und Freiburg, 23. und 30. Juni 2021

In dieser erfahrungsbezogenen Weiterbildung geht es darum, wie wir ein starkes und gesundes Gehirn entwickeln können, das uns Glück und inneren Frieden erfahren lässt.

Neurowissenschaftliche Erkenntnisse bestätigen: Was wir erfahren, denken und fühlen, hat Einfluss auf die Struktur unseres Gehirns. Wir können unseren Verstand nutzen, um unser Gehirn zu verändern und unsere Psyche zu stärken.

Das Programm wurde von Rick Hanson entwickelt, der die Leiterin des Kurses, Ute Freya Seiler, als Trainerin für Positive Neuroplastizität akkreditierte. 

Die Positive Neuroplastizität konzentriert sich darauf, positive Geisteszustände zu kultivieren und zu lernen, wie sich alltägliche Erfahrungen in innere Stärken verwandeln lassen. Zu diesen Stärken gehören Resilienz, Selbstwertgefühl, Mitgefühl, Glück und das Gefühl, geliebt zu werden. Das achtsame Verinnerlichen solch psychologischer Ressourcen kann uns beim Umgang mit Angst, Depression, Wut, Sucht, Enttäuschung, Verlust, Einsamkeit und Scham helfen – und es unterstützt Wohlbefinden, Effektivität, erfüllende Beziehungen, emotionale Heilung und spirituelle Praxis.

Dieser Grundlagenkurs wird Sie in die Lage versetzen, die strukturbildenden Prozesse Ihres Gehirns bewusst zu beeinflussen. Sie werden lernen, wie Sie positive Erfahrungen aktivieren, sie verlängern und bereichern können und dadurch ihre Aufnahme in das emotionale Gedächtnis verbessert wird.

Diese kleine Praxis dauert oft weniger als eine halbe Minute, aber sie kann zu umfassenden Resultaten führen. Statistisch signifikante Ergebnisse aus einer Pilotstudie haben gezeigt, dass das Training positive Emotionen, Selbstmitgefühl, Achtsamkeit, emotionale Ausgeglichenheit, Selbstwertgefühl, Dankbarkeit, Zufriedenheit und Liebe verstärken und zu einer Abnahme von Depression und Angst führen kann.
 

Methodische Hinweise

Rick Hanson betont die Installationsphase bei der Neurobiologie des Lernens, also die Umwandlung vorübergehender Zustände in bleibende Eigenschaften. Diese Phase der Installation ist der Kern der Positiven Neuroplastizität – das „Wie“ beim Entwickeln innerer Ressourcen, einschließlich Resilienz, Achtsamkeit, psychische Schmerztoleranz, Selbstmitgefühl, Selbstvertrauen und anderer Faktoren, die für Höchstleistung und tiefe Zufriedenheit wichtig sind.

Die Idee der Installation – die Übertragung aktivierter Geisteszustände aus dem Zwischenspeicher des Kurzzeitgedächtnisses in den Langzeitspeicher für Erinnerungen – ist ein seit Langem bekanntes, gut begründetes Forschungsergebnis in der Fachliteratur über die Psychologie des Lernens. Trotzdem schenken die meisten PsychotherapeutInnen, Human Resources TrainerInnen, Coaches und AchtsamkeitslehrerInnen dieser Tatsache kaum Aufmerksamkeit.

Um den Wert von formellen Programmen wie Psychotherapie, Human Resources Training, MBSR, Achtsames Selbstmitgefühl zu maximieren und die Lernkurve zu steigern, die Menschen in diesen Programmen erfahren, ist es wichtig, die Fertigkeiten der Installation direkt zu vermitteln. Zudem sollte die Beachtung kleiner Zeiträume gelehrt werden – es reichen jedes Mal schon einige Sekunden –, um die Wahrnehmung von Erinnerungen in der impliziten Erinnerung zu verbessern.
 

Zielgruppe

ÄrztInnen, PsychologInnen und PsychotherapeutInnen

Aufgrund behördlicher Bestimmungen im Rahmen der Corona-Pandemie sind zu dieser Weiterbildung nur Personengruppen zugelassen, die diese Weiterbildung für berufliche Zwecke absolvieren möchten.
 

Referentin

Dr. med. Ute Freya Seiler befasst sich seit vielen Jahren mit ganzheitlichen Sichtweisen von Heilung, der Einheit von Körper und Geist im Wechselspiel mit der Seele, der Natur und dem Kosmos. Im Vorfeld ihrer medizinischen Ausbildung zur Fachärztin für Psychosomatik und Psychotherapie hat sie fünf Jahre in der Geburtshilfe, Gynäkologie, Chirurgie, Inneren und Notfallmedizin gearbeitet. Während dieser Zeit absolvierte sie parallel eine mehrjährige Ausbildung in Partner- und Sexualtherapie. Ihre Doktorarbeit schrieb sie im Fachbereich Neurologie/Neuroradiologie.

Nach Stationen in England, Kalifornien und Australien war sie über 15 Jahre lang im klinischen Bereich der Psychosomatik und Psychotherapie (z.B. Habichtswaldklinik, Kassel) tätig und unterrichtete an berufsbildenden Schulen. Im Rahmen einer Ausbildung bei Dr. Jorgos Canacakis studierte und praktizierte sie kulturübergreifende Wege zur Lebens- und Trauerbegleitung.

Dr. med. Ute Freya Seiler lebt und arbeitet in Freiburg.

Mit Rick Hansons Arbeit hat sie eine Methode gefunden, die präzise naturwissenschaftliche Erkenntnisse mit praktischen Übungen verbindet, die einerseits präventiv und stärkend wirken können und andererseits die Möglichkeit bieten, belastende Erlebnisse und Aspekte leichter zu integrieren und erlösen.    

Termine

Das Training besteht aus 6 Kurseinheiten, die sich wie folgt aufteilen:

11. – 13. Juni 2021: Kurseinheit 1–4
in der Saiger Lounge/Lenzkirch-Saig

Beginn am Freitag um 15 Uhr. Es besteht die Möglichkeit, zuvor ein Mittagessen in der Saiger Lounge einzunehmen.
Ende am Sonntag mit dem Mittagessen


Damit genug Zeit ist, das neu Gelernte in die eigene Praxis zu integrieren (Anwenden, Wiederholen und wirklich Aufnehmen), finden die Einheit 5 und 6 im Intervall in Freiburg statt:

23. Juni 2021: Kurseinheit 5
in Freiburg/Brsg. (Ort wird noch bekannt gegeben)

Beginn um 15 Uhr, Ende um 18 Uhr


30. Juni 2021: Kurseinheit 6
in Freiburg/Brsg. (Ort wird noch bekannt gegeben)

Beginn um 15 Uhr, Ende um 18 Uhr


Die Kurseinheiten 5 und 6 werden alternativ auch am Samstag, dem 24. Juli 2021 angeboten.


Nach Ende des Trainings gibt es die Möglichkeit, sich für einige Termine im Rahmen einer Intervisionsgruppe zusammenzufinden. Rückfragen unter der angegebenen E-mail Adresse/skype/ev. persönlich nach Absprache erreichbar.
 

Veranstaltungsorte und wichtiger Hinweis

Kurseinheit 1 – 4 vom 11. – 13. Juni 2021:
Saiger Lounge
Titiseestraße 17
79853 Lenzkirch-Saig
https://saiger-lounge.de/

Kurseinheit 5 und 6  am 23. und 30. Juni 2021:
in Freiburg/Brsg.
(Ort wird noch bekannt gegeben)

 

Wichtiger Hinweis zu Änderungen aufgrund von Corona:
Aufgrund von corona-bedingten behördlichen Anordnungen oder Reisebeschränkungen kann es sein, dass diese Präsenz-Veranstaltung kurzfristig online stattfinden muss oder auf einen späteren Termin verschoben wird. In diesem Fall werden alle TeilnehmerInnen umgehend durch die Referentin informiert. Sollte das Online-Format oder der spätere Termin für Sie nicht in Frage kommen, haben Sie die Möglichkeit, kostenfrei zu stornieren. 

In Bezug auf Ihre Anreise und Übernachtung am Veranstaltungsort sind alle Teilnehmenden gebeten, die für sie geltenden Corona-Bestimmungen und -Regelungen selbstverantwortlich zu prüfen. Da diese in den Bundesländern verschieden sind und sich immer wieder ändern, ist es leider nicht möglich, zu den jeweils geltenden Regelungen Auskunft zu geben. Bitte wenden Sie sich dafür an Ihre örtlichen Behörden.

Vielen Dank für Ihr Verständnis und Ihre Kooperation!
 

Zimmerbuchung

Die Zimmerbuchung für Einheit 1 – 4 im Seminarhaus "Saiger Lounge" erfolgt über Ute Freya Seiler: dr-seiler [at] gmx.info

Kostenbeispiel:
Einzelzimmer mit Versorgungspauschale (Mittagessen mit saisonal frisch zubereiteten Zutaten aus der Saiger Lounge Küche und Dessert. Obst, Kuchen, Kaffee und Tee für 2 Pausen), Servicepauschale, exklusiver Nutzung (keine Gäste außerhalb der Gruppe)
der Seminar- und Gemeinschaftsräume (Panoramalounge, Kaminofen, Sauna, 24 Stunden Kaffeebar, Außenterasse)

pro Nacht: 73 Euro (Einzelzimmer) + etwa 70 Euro Versorgungs- und Servicepauschale = 143 Euro
 

Akkreditierung

Der Kurs wurde mit 28 Punkten für PsychotherapeutInnen und ÄrztInnen akkreditiert.
 

Teilnahmegebühr

280 Euro

Die Kosten für Unterkunft und Verpflegung sind darin nicht enthalten.
 

Genesungs- / Impfbescheinigung bzw. negativer Corona-Test

Bitte zu jedem Modul eine Genesungs- / Impfbescheinigung (ggf. nach zweifacher Impfung) oder negativen Corona-Test nicht älter als 24 Stunden mitbringen.
 

Anmeldung und weitere Informationen

Anmeldung und weitere Informationen direkt bei der Referentin Dr. Ute Freya Seiler:
dr-seiler [at] gmx.info
 

Stornierungsbedingungen
  • Bei Stornierungen bis 30 Tage vor Veranstaltungsbeginn wird eine Bearbeitungsgebühr von 20 Euro erhoben.
  • Zwischen 30 und 10 Tagen vor Veranstaltungsbeginn werden 50% der Teilnahmegebühr verrechnet. 
  • Erfolgt eine Abmeldung weniger als 10 Tage vor Veranstaltungsbeginn, wird die gesamte Teilnahmegebühr in Rechnung gestellt. 
  • Falls es eine Warteliste gibt und der Platz neu besetzt werden kann, wird nur eine Bearbeitungsgebühr von 20 Euro erhoben.
  • Bei Nicht-Erscheinen oder vorzeitigem Verlassen der Veranstaltung ist die volle Teilnahmegebühr zu entrichten.

Wir empfehlen, eine Seminarrücktritts-Versicherung abzuschließen. 
Bitte wenden Sie sich hierfür an einen Versicherungsanbieter Ihrer Wahl.

Haftungshinweis

Die Teilnahme an diesem Angebot erfolgt auf eigene Verantwortung.
Referentin und Veranstalter übernehmen keinerlei Haftung für anlässlich der Kursteilnahme entstehende Personen- und Sachschäden.