Wege aus der Grübelfalle
„Gedanken sind Gedanken und keine Tatsachen“
Andreas Knuf

Immer mehr Menschen leiden unter einem ruhelosen Geist. Schlafstörungen, Depressionen oder eine geringere Lebenszufriedenheit sind die Folgen. Nun haben Forscher und Therapeuten neue Methoden gegen den dauernden Lärm im Kopf entwickelt.

Weshalb es wesentlich ist, wie wir mit unseren Erfahrungen umgehen: Sonnenblume
Strategien aus dem MBCT-Kurs, die das Risiko eines Rückfalls in die Depression senken
Rebecca Crane

Ein und dieselbe Erfahrung kann unterschiedlich erlebt werden. Dabei spielt unsere momentane Gefühlslage und damit einhergehende Gedanken eine große Rolle. Wenn wir achtsam im Moment sind, können wir bewusst wahrnehmen, wie wir auf Ereignisse reagieren.

Achtsamkeit als grundlegende Haltung des Therapeuten
Eine Vorbereitung darauf, in der Psychotherapie präsent zu sein
Thomas Bien

Während die traditionelle Ausbildung für Psychotherapeuten die Aneignung von Grundwissen und einer Reihe von Techniken beinhaltet, legt sie bisher wenig Wert auf die Kultivierung einer Einstellung, die der therapeutischen Beziehung und dem Therapie-Erfolg förderlich ist.

Klarheit
Video

“Unser Geist ist wie ein See. An einem ruhigen Tag, wenn kein Wind weht, ist die Wasseroberfläche ganz glatt und klar. Unsere Gedanken sind wie Steine, die hineingeworfen werden. Sie erzeugen Wellen an der Oberfläche des Sees. Unser Geist auf ganz ähnliche Art in ständiger Bewegung."

 

Mit aller Kraft
Video

"Wenn wir anfangen zu meditieren, wollen wir oft unseren unruhigen Geist zähmen. Aber das ist gar nicht so einfach. Er ist so ähnlich, wie ein wildes Pferd. Er lässt sich nicht einfach beruhigen, nur weil wir beschlossen haben, zur Ruhe zu kommen oder zu meditieren – er wird ausbrechen.

Kopfkino
Video

"Das mächtigste Kinoprogramm der Welt läuft in unseren Köpfen ab. Im Alltag merken wir zwar, dass in unserem Kopf viel los ist, aber wir verstehen nicht, was sich dort wirklich abspielt...“

Zehn Wege zu einem sinnvollen Leben
Erinnere dich daran, dass du lebst
Elisha Goldstein

Mein Leben kann oft hektisch erscheinen. Manchmal scheint es, dass ich mich mit so vielen Aufgaben belade, die ich niemals alle erledigen kann.

Wie wir die Verbindung zu uns selbst wiederfinden
Ist es gut rund um die Uhr verfügbar zu sein?
Jon Kabat-Zinn

Wir brauchen wirklich nicht viel Aufmerksamkeit, um erkennen zu können, dass unsere Welt sich vor unserer Nase so radikal verändert, wie es das menschliche Nervensystem wohl noch nie zuvor erlebt hat.

Selbstliebe entdecken und gut für sich sorgen
Wie man sich von anstrengenden Gedanken und Gefühle lösen kann
Christopher Germer
Wie können wir gut für uns sorgen und unnötige Alltagssorgen loslassen? Was brauchen wir wirklich, besonders dann, wenn wir unter großem Druck stehen, oder wenn Dinge aus dem Ruder laufen? Die mitfühlende Reaktion wäre, innerlich sozusagen einen Schritt zurückzutreten und die Gedanken kommen und gehen zu lassen – also keinen Widerstand zu leisten. Wir wollen einen inneren Raum schaffen, wo belastende Gedanken ganz natürlich „ein und aus gehen können“.