Freiburg, 26.– 28. April 2019

Uns allen fällt es immer wieder schwer, uns selbst, andere Menschen oder unsere Lebenssituation anzunehmen. Unser Leben konfrontiert uns mit Zumutungen, die anzunehmen uns manchmal unmöglich erscheint. Doch wenn wir einen Teil der Realität ablehnen, ist unser Leid vorprogrammiert. Sobald wir aber zur Annahme in der Lage sind, stellen sich Empfindungen von Stille, Frieden und Dankbarkeit ein.

Leider gibt es viele Missverständnisse in Bezug auf Annahme. Annahme ist keine Entscheidung, sondern das Ergebnis eines innerpsychischen Prozesses, in dem wir bereit sind, uns mit den schmerzhaften Empfindungen zu konfrontieren, die mit der anzunehmenden Situation einhergehen. Annahme gelingt leichter, wenn wir uns weniger wichtig nehmen und Grundüberzeugungen, die der Akzeptanz im Wege stehen überwinden. Annahme hat auch nichts mit Resignation zu tun, sondern Resignation entsteht, wenn wir zu lange nicht zur Annahme in der Lage sind und ohnmächtig gegen eine Situation kämpfen.

Aber was bedeutet Annahme eigentlich genau und wie können wir unsere Fähigkeit zur Annahme wachsen lassen?
Sobald wir mit unserem Herzen oder unserem reinen Bewusstsein verbunden sind, findet Annahme natürlicherweise statt. Unser Handeln geschieht dann nicht aus einem Kampf gegen eine Situation, sondern ergibt sich anstrengungslos von alleine.
Veränderung geschieht, wenn jemand wird, was er ist, nicht, wenn er versucht, etwas zu werden, das er nicht ist.

Dieses Seminar ist offen für alle Interessierten. Bisherige Teilnehmende des Seminars „Achtsamer Umgang mit Gefühlen“ mit Andreas Knuf können es als Vertiefung nutzen.

Kurszeiten

Freitag, 26. April 2019
18:00 – 21:00 Uhr

Samstag, 27. April 2019
10:00 – 13:00 Uhr 
15:00 – 18:00 Uhr

Sonntag, 28. April 2019 
10:00 – 13:00 Uhr

 

Referent

Andreas Knuf ist Diplompsychologe, Psychologischer Psychotherapeut und Autor. Er arbeitet in eigener Praxis in Konstanz.

 

Veranstaltungsort

 

Kursgebühr

210 Euro     Frühbucherrabatt bis 7. Januar
240 Euro     ab 8. Januar
 

(ohne Unterkunft und Verpflegung)

 

Stornierungsbedingungen
  • Bei Stornierungen bis einen Monat vor Kursbeginn wird eine Bearbeitungsgebühr von 20 Euro erhoben.
  • Zwischen 30 und 10 Tagen vor Kursbeginn werden 50% der Kursgebühr verrechnet. 
  • Erfolgt eine Abmeldung weniger als 10 Tage vor Kursbeginn, wird die gesamte Kursgebühr in Rechnung gestellt.
  • Falls es eine Warteliste gibt und der Platz neu besetzt werden kann, wird nur eine Bearbeitungsgebühr von 20 Euro erhoben. 

Wir empfehlen, eine Seminarrücktrittsversicherung abzuschließen!
 

Haftungshinweis

Die Teilnahme an diesem Angebot erfolgt auf eigene Verantwortung.
Referent und Veranstalter übernehmen keinerlei Haftung für anlässlich der Kursteilnahme entstehende Personen- und Sachschäden.