Lorraine Hobbs

Lorraine Hobbs

Lorraine M. Hobbs, M.A., ist Gründungsdirektorin der Jugend-, Familien- und Bildungsprogramme am UCSD San Diego Center for Mindfulness. Sie ist Familientherapeutin und ehemalige klinische Leiterin von Programmen zur Behandlung von Jugendlichen. Lorraine ist zertifizierte Lehrerin für Mindfulness Based Stress Reduction (MBSR), Mindful Self-Compassion (MSC) und Compassion Cultivation, Altruism, Research & Education (CCT), ein von der Stanford University akkreditiertes Programm, das von kontemplativen Gelehrten entwickelt und von S.H. dem Dalai Lama unterstützt wurde. Sie ist Lehrerin des Humanize Contemplative Dyad Foundational Programms, das auf der Forschung von Tania Singer, Ph.D., basiert (Soziale Neurowissenschaften): Teaching Self-Compassion to Teens (Guilford Press, 2022, dt. Ausgabe zur Zeit in Vorbereitung beim Arbor-Verlag) und The Self-Compassion Workbook for Kids (New Harbinger, 2023). Sie ist außerdem Mentorin für den MBSR-Zertifizierungsprozess am UCSD Mindfulness Based Professional Training Institute.    

Während ihrer Tätigkeit am Center for Mindfulness hat sie Lehrpläne für achtsamkeitsbasierte Interventionen für verschiedene Altersgruppen entworfen und umgesetzt. Sie ist eine Pionierin auf dem Gebiet des Selbstmitgefühlstrainings für Eltern, Jugendliche und Kinder und Mitautorin des Mindful Self-Compassion Program for Teens & Young Adults, das auf dem von Kristin Neff & Chris Germer entwickelten Erwachsenenprogramm basiert. Ihr neues Curriculum für Kinder, "A Friend in Me: Growing Kindness, Empathy and Resilience" und der Mindful Compassionate Parenting Lehrplan werden im Januar 2024 für die Lehrerausbildung verfügbar sein. Sie hat über das UNHCR in Ecuador und Mentte Cedat in Mexiko Mitarbeitende von Nichtregierungsorganisationen geschult und ist Mitglied des Mentte Cedat Advisory Board.