Intensiv-Seminar mit Jörg Mangold und Helga Luger-Schreiner

26. Oktober 2017 - 31. Oktober 2017

Die Forschung hat gezeigt, dass achtsames Selbstmitgefühl emotionales Wohlbefinden stark fördert und Mitgefühlsmüdigkeit mindert. Selbstmitgefühl verstärkt das Glücksempfinden, vermindert Angst und Depressionen und kann uns helfen, gesunde Verhaltensweisen (z.B. Diäten oder Trainingsprogramme) einzuhalten.

Und glücklicherweise ist Selbstmitgefühl eine Fähigkeit, die jeder erlernen kann – auch Menschen, die in ihrer Kindheit nicht genügend Zuneigung bekamen oder die es beschämend finden, sich selbst gegenüber freundlich zu sein. Mitgefühl mit sich selbst ist tatsächlich eine starke mentale Haltung, um mit solchen Verletzungen angemessen umzugehen – Verletzungen, die wir uns selbst zufügen, wenn wir zuviel arbeiten, essen, analysieren und überreagieren. Selbstmitgefühl führt zu emotionaler Stärke und Widerstandsfähigkeit.

Entwickeln Sie das Gehirn eines Buddha!