Yesche U. Regel

Yesche U. Regel ©Katrin Roeder
© Katrin Roeder

Yesche U. Regel auch Lama Yesche genannt, wurde 1957 in Köln geboren und ist ein deutscher buddhistischer Lehrer mit jahrzehntelanger Unterrichtserfahrung. Seit 1978 organisierte er Meditationsgruppen und Seminarhäuser, zunächst in Berlin und Köln, dann das Kamalashila Institut auf Schloss Wachendorf und das Retreat-Zentrum in Windeck-Halscheid.

Von 1980-1997 war er als buddhistischer Mönch der tibetischen Karma-Kagyü-Tradition ordiniert.

Seit 2004 ist Yesche mit der MBSR-Lehrerin Angelika Wild-Regel verheiratet und sie gründeten 2005 die Praxis für Achtsamkeit, Meditation und Stressbewältigung und das Paramita-Projekt Bonn.